Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Reise & Tourismus Malaysia, Vietnam, Myanmar, Philippinen: Wo Asienurlaub bald wieder möglich ist
Mehr Reise & Tourismus Malaysia, Vietnam, Myanmar, Philippinen: Wo Asienurlaub bald wieder möglich ist
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:55 19.11.2021
Die Tempelanlagen von Bagan in Myanmar.
Die Tempelanlagen von Bagan in Myanmar. Quelle: picture alliance / dpa Themendie
Anzeige

Nach dem Ausbruch der Corona-Pandemie verhängten die meisten asiatischen Länder strikte Einreisesperren für Touristinnen und Touristen aus dem Ausland. Bei manchen Ländern, wie etwa bei Japan und China, sind auch mehr als anderthalb Jahre später noch immer keine Lockerungen in Sicht. Andere sind da schon weiter.

Thailand beispielsweise öffnete nach viel Hin und Her am 1. November 2021 seine Grenzen für vollständig Geimpfte aus 46 Ländern – darunter auch Deutschland. Und Indien heißt deutsche Reisende schon seit dem 15. Oktober wieder willkommen. In den kommenden Monaten sollen nun weitere asiatische Länder folgen.

Malaysia startet Pilotprojekt im November

Eines dieser Länder ist Malaysia. Wie ein Regierungsbeirat laut dem Reisemagazin „Travel & Leisure“ am Donnerstag mitteilte, will der Staat, der für seine Strände und Regenwälder bekannt ist, seine Grenzen spätestens am 1. Januar 2022 wieder für den internationalen Tourismus öffnen. Noch im November soll außerdem ein Pilotprojekt starten, das es Reisenden aus dem Ausland erlaubt, die Insel Langkawi zu besuchen.

Mehr zum Thema

Die neue Freiheit: In welche Länder wir jetzt wieder reisen können

„Lonely Planet“-Reisetrends: Die 10 besten Reiseländer 2022

Reisehoroskop 2022: Welche Reiseziele passen zu mir?

Wer daran teilnehmen möchte, muss vor der Anreise eine Versicherung im Wert von mindestens 80.000 US-Dollar (knapp 70.000 Euro) abschließen, sich bei der Ankunft einem Test unterziehen und mindestens drei Tage lang auf der Insel bleiben. Urlauberinnen und Urlauber, die über Kuala Lumpur anreisen, werden Antigenschnelltests unterzogen, während diejenigen, die direkt nach Langkawi reisen, am zweiten Tag nach der Ankunft einen PCR-Test machen müssen. Reisende, die länger als fünf Tage bleiben, müssen am fünften Tag einen weiteren PCR-Test machen. Eine Quarantänepflicht gibt es nicht.

Vietnam beginnt Ende des Jahres mit Grenzöffnungen

Vietnam arbeitet bereits seit Monaten an einem Vier-Stufen-Plan zur Grenzöffnung. Ende des Jahres soll dieser nun endlich umgesetzt werden: Laut einem Bericht von „FlightGlobal“ sollen dann zunächst vietnamesische Staatsbürgerinnen und Staatsbürger, die während des Lockdowns im Ausland ausharren mussten, mit Charterflügen zurück nach Hause gebracht werden.

Außerdem sollen vollständig geimpfte internationale Reisende aus zehn Ländern mit Charterflügen zu ausgewählten touristischen Zielen fliegen dürfen. Zu den Ländern zählen unter anderem Singapur, Thailand, Japan, Korea, Australien und Russland. Deutschland wird erst in Phase zwei erwähnt.

Deutsche Reisende ab Anfang 2022 wieder in Vietnam willkommen

Diese zweite Stufe soll Anfang nächsten Jahres beginnen und es den Fluggesellschaften ermöglichen, wieder Linienflüge durchzuführen. Die Anzahl der Linienflüge soll aber auf vier pro Woche beschränkt werden. Neben Urlauberinnen und Urlaubern aus Deutschland schließt die zweite Phase beispielsweise auch Reisende aus China und Frankreich mit ein. Um einreisen zu dürfen, müssen Touristinnen und Touristen allerdings eine sieben- oder 14-tägige Quarantäne in einer dafür vorgesehenen Einrichtung ablegen.

Die Quarantänepflicht soll erst in Phase drei abgeschafft werden. Wann diese beginnt, hängt vom Impffortschritt sowie der allgemeinen Bewertung der Lage im Land ab – angepeilt ist aber der kommende April. Dann sollen auch bis zu sieben Flüge pro Woche erlaubt sein. In der letzten Phase – im Juli 2022 – sollen die Auflagen für die Airlines dann gänzlich aufgehoben werden.

Myanmar will 2022 öffnen – trotz instabiler politischer Lage

Myanmar hofft seine Grenzen für internationale Touristinnen und Touristen zu Beginn des kommenden Jahres wieder öffnen zu können. Allerdings hat das südostasiatische Land zurzeit nicht nur mit der Corona-Pandemie zu kämpfen, sondern auch mit den Nachwirkungen des Putsches im Februar 2021, bei dem das Militär die demokratisch gewählte Regierung des Landes stürzte.

Zeyar Htun, stellvertretender Direktor der Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit und Information des vom Militär geführten Ministeriums für Hotels und Tourismus, sagte gegenüber „CNN Travel“:„ Wir planen, den Tourismus für geimpfte Touristinnen und Touristen wieder zu öffnen, wenn die Pläne für sicheres und bequemes Reisen gut vorbereitet sind.“ Genauere Details sind auch auf Myanmars offizieller Tourismuswebsite nicht zu finden. Laut „CNN Travel“ wird die Regierung zunächst Besucher aus Südostasien ins Visier nehmen. Wann Deutsche wieder nach Myanmar reisen dürfen, ist noch unklar.

Philippinen öffnen für Reisende aus „grünen Ländern“

Auch die Philippinen werden schon bald wieder ihre Grenzen für internationalen Tourismus öffnen – jedoch nur für vollständig geimpfte Urlauber aus „grünen“ Ländern mit einer hohen Impfquote und niedrigen Infektionszahlen. Die nationale Task Force zur Eindämmung der Corona-Pandemie arbeite noch an den letzten Details für die Regeln, sagte Präsidentensprecher Karlo Nograles am Freitag, den 19. November. „Aber wir informieren die ganze Welt schon im Voraus, dass wir unsere Küsten bald für Touristinnen und Touristen aus Ländern auf der Grünen Liste öffnen werden.“

Derzeit stehen 43 Staaten und Territorien auf der Liste, darunter China, Taiwan, Japan, Pakistan, Ruanda und die Falklandinseln. Europäische Länder sind bislang nicht dabei. Der südostasiatische Inselstaat, der für seine herrlichen Landschaften, Vulkane und Traumstrände bekannt ist, hat seine Grenzen seit März 2020 für internationale Feriengäste geschlossen. Die schrittweise Öffnung solle dazu beitragen, die lokale Wirtschaft wiederzubeleben, sagte Tourismusministerin Berna Romulo Puyat.

Die Philippinen mit etwa 110 Millionen Einwohnern waren lange eines der am schwersten von der Pandemie betroffenen Länder in der Region. Insgesamt wurden bislang rund 2,82 Millionen Fälle verzeichnet, mehr als 46.000 Menschen starben in Verbindung mit Covid-19. Die Infektionszahlen sind aber zuletzt deutlich gesunken und bewegen sich seit Tagen zwischen 1000 und 2500 Neuinfektionen am Tag.

RND/jaf/dpa

Der Artikel "Malaysia, Vietnam, Myanmar, Philippinen: Wo Asienurlaub bald wieder möglich ist " stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.