Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Reise & Tourismus Diese Reedereien bieten Mittelmeer-Kreuzfahrten nur für Geimpfte an
Mehr Reise & Tourismus Diese Reedereien bieten Mittelmeer-Kreuzfahrten nur für Geimpfte an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:01 08.04.2021
Die „Celebrity Apex“, das neuste Schiff der Reederei Celebrity Cruises, soll in diesem Sommer durch das Mittelmeer fahren. Erwachsene Passagiere müssen allerdings vollständig gegen Corona geimpft sein.
Die „Celebrity Apex“, das neuste Schiff der Reederei Celebrity Cruises, soll in diesem Sommer durch das Mittelmeer fahren. Erwachsene Passagiere müssen allerdings vollständig gegen Corona geimpft sein. Quelle: imago images/Andia
Anzeige

Als erste Reederei weltweit kündigte die britische Kreuzfahrtreederei Saga Ende Januar an, Reisenden künftig nur noch Zutritt an Bord gewähren zu wollen, wenn sie den kompletten Impfschutz, also zwei Corona-Impfungen, nachweisen können. Die letzte Impfung müssen sie mindestens 14 Tage vor Abreise erhalten haben. Nun ziehen immer mehr Reedereien nach – auch bei Mittelmeer-Kreuzfahrten.

Norwegian Cruise Line: Kreuzfahrten nur für Geimpfte

Die neuste Ankündigung kommt von Norwegian Cruise Line (NCL). Im Sommer sollen drei Schiffe der US-Reederei wieder den Betrieb aufnehmen, allerdings sind nur vollständig geimpfte Passagiere an Bord erlaubt. Geplant sei eine einwöchigen Seereise der „Norwegian Jade“ ab 25. Juli 2021 von Piräus aus rund um die griechischen Inseln. Die beiden anderen Schiffe kommen in der Karibik zum Einsatz.

Die „Norwegian Jade“ ist eines von drei Kreuzfahrtschiffen der US-Reederei Norwegian Cruise Line, die im Sommer wieder fahren sollen. Allerdings nimmt die NCL nur geimpfte Passagiere mit. Quelle: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Mehr zum Thema

Kreuzfahrten nur für Geimpfte: Norwegian Cruise Line startet im Sommer

Urlaub für Geimpfte: Diese Länder bieten Reisefreiheit

Gerichtsurteil: Corona-Einschränkungen im Hotel rechtfertigen Preisminderung

Kreuzfahrten in Griechenland: Diese drei Reedereien erlauben nur Geimpfte

Auch die Luxus-Reederei Seabourn Cruise Line schickt am 3. Juli ihr erstes Kreuzfahrtschiff entlang der griechischen Inseln auf Reisen. Die „Seabourn Ovation“ steuert unter anderem Rhodos, Mykonos sowie Zypern an, Start und Ziel ist aber Piräus in Griechenland. An den zwei siebentägigen Kreuzfahrten Teilnehmen dürfen aber nur Passagiere, die ihre letzte Impfdosis mindestens zwei Wochen vor Abreise erhalten haben, berichtet das Kreuzfahrt-Ratgeber-Portal „Cruisetricks“.

Eine ähnliche Kreuzfahrt-Strecke durchs Mittelmeer bietet Royal Caribbean für Geimpfte an. Die „Jewel of the Seas“ soll vom 10. Juli bis Oktober mehrere Ziele in Griechenland und auf Zypern anlaufen, unter anderem die griechischen Inseln Rhodos, Kreta, Mykonos und Santorin. Laut einer Pressemitteilung von Royal Caribbean müssen Erwachsene vollständig gegen Corona geimpft sein, Gäste unter 18 Jahren benötigen lediglich einen negativen Corona-Test.

Die „Celebrity Apex“ der Reederei Celebrity Cruises soll vom 19. Juni bis September neben den griechischen Inseln Mykonos, Rhodos und Santorin auch Zypern, Haifa und Jerusalem anlaufen. Jedoch gilt wie bei Royal Caribbean: Erwachsene Passagiere müssen vollständig gegen Corona geimpft sein, Reisende unter 18 Jahren benötigen nur einen negativen Corona-Test.

Auch Virgin Voyages und P & O Cruises bieten Kreuzfahrten nur für geimpfte Passagiere an

Auch bei der US-Reederei Virgin Voyages dürfen demnächst nur noch geimpfte Passagiere und Crewmitglieder mitfahren. „Unser Ziel ist es, sicherzustellen, dass wir ein sicheres Reiseerlebnis bieten, was Impfungen sowohl für unsere Crew als auch für die Passagiere bedeutet“, sagte Tom McAlpin, Präsident und CEO von Virgin Voyages, vor Kurzem. Nach mehreren Verzögerungen im vergangenen Jahr soll das erste Schiff „Scarlet Lady“ der neuen Adults only Reederei im Juli sein Debüt geben.

Ebenso will die in Großbritannien ansässige Kreuzfahrtlinie P & O Cruises will nur noch geimpfte Reisende mitfahren lassen. Alle Passagiere müssen mindestens eine Woche vor ihrer Kreuzfahrt die zweite Impfstoffdosis erhalten haben, erklärte die Reederei der Carnival-Gruppe Mitte März. Die erste Reise soll voraussichtlich am 27. Juni starten. An Bord dürften die Passagiere mit verbesserten Hygienemaßnahmen rechnen, während die Besatzung vor der Abfahrt unter Quarantäne gestellt und regelmäßig auf Covid-19 getestet wird.

Hier ein Blick auf die Balkonkabinen der P&O Cruises. Quelle: imago/Oliver Willikonsky

Weitere US-Reedereien lassen nur Geimpfte an Bord

Ab dem 1. Juli verlangen außerdem die American Queen Steamboat Company und das Schwesterunternehmen Victory Cruise Lines, dass alle Gäste und Besatzungsmitglieder für alle Fahrten gegen Covid-19 sein müssen. Die neue Regelung ist bereits auf den Webseiten zu lesen. Die Impfpflicht in Verbindung mit umfassenden Gesundheits- und Sicherheitsprotokollen sei der nächste Schritt, um ein sicheres Kreuzfahrterlebnis sicherzustellen, sagte John Waggoner, CEO und Gründer der American Queen Steamboat Company, gegenüber dem Prortal „Cruise Critic“.

So müssen Passagiere neben einer Impfung weiterhin vor dem Einschiffen einen Covid-19-Test absolvieren, an Bord Masken tragen und sich Temperaturmessungen unterziehen. Außerdem würden die öffentlichen Räume der Schiffe zwei mal täglich mit speziellen Geräten desinfiziert.

Bekannt ist die Reederei Victory Cruise Lines für Kreuzfahrten entlang des Great Lakes bis nach Alaska, während die American Queen Steamboat Company auf mehreren berühmten Flüssen auf und ab fährt – unter anderem auf dem Mississippi.

Mehr zum Thema

Darf es für Reisende mit Corona-Impfung Sonderrechte geben?

Geimpfte Urlauber sollen sich untereinander sicher fühlen können

Die britische Reederei Saga ist hingegen mit zwei Schiffen auf Luxus-Reisende spezialisiert, deren Alter über 50 Jahren liegt. Sie plante als erste Reederei weltweit bereits Anfang des Jahres, das Reisegeschäfte nur mit geimpften Urlaubern wieder aufzunehmen. „Unsere Kunden setzen auf die Sicherheit des Impfstoffs und wollen daher auch sicher sein, dass andere, die mit ihnen reisen, ebenfalls geimpft sind“, zitierte das Portal Cruisecritics einen Sprecher.

Zusätzlich führt Saga eine Reihe weiterer Sicherheitsmaßnahmen ein: Trotz Impfung müssen sich vor der Abfahrt dennoch alle Passagiere auf Corona testen lassen. Die Kapazität wird auf beiden Schiffen reduziert, das Reinigungssystem an Bord verbessert, die medizinische Einrichtung mit einem neuen Isolationsbereich erweitert und das medizinische Team verdoppelt werden. Die „Spirit of Adventure“ sollte am 4. Mai wieder in See stechen und die „Spirit of Discovery“ am 2. Juni. Mittlerweile wurde die Wiederaufnahme der Kreuzfahrten erneut verschoben. Die erste Kreuzfahrt der „Spirit of Adventure“ soll nun am 26. Juli stattfinden.

RND/bv/dpa

Der Artikel "Diese Reedereien bieten Mittelmeer-Kreuzfahrten nur für Geimpfte an " stammt von unserem Partner, dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.