Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Aktuelles Defekte Sportanlagen können Mangel sein
Mehr Reise & Tourismus Aktuelles Defekte Sportanlagen können Mangel sein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:06 13.09.2019
Kein Pool - kein Urlaubsvergnügen: In solchen Fällen können enttäuschte Touristen eventuell den Reisepreis mindern. Quelle: Andrea Warnecke/dpa-tmn
Düsseldorf

Tennisplätze, Pool-Landschaft oder Klettergarten - manche Reiseveranstalter werben mit besonderen Sport- und Freizeitangeboten. Stehen die Angebote vor Ort nicht zur Verfügung, ist das ärgerlich.

In bestimmten Fällen können Verbraucher dann aber einen Teil des Reisepreises zurückverlangen, erklärt die

Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. Denn defekte Sport- und Freizeitanlagen können als Mangel gelten. Worauf kommt es an?

Entscheidend ist, ob die Umstände, die zur Schließung der Anlagen geführt haben, vermeidbar waren oder nicht, erklären die Verbraucherschützer. Bei unvermeidbaren Umständen können Urlauber dies nicht als Reisemangel geltend machen.

Mangelhafte Wartung gilt als vermeidbarer Umstand

Als unvermeidbarer Umstand kann zum Beispiel Schneemangel im Skigebiet gelten. Auch wenn die Tennisplätze wegen eines Unwetters gesperrt werden mussten, kann der Reiseveranstalter das nicht beeinflussen.

Etwas anderes gilt allerdings, wenn die Anlagen nicht richtig gewartet wurden. Auch wenn ein Angebot wegen Personalmangels nicht zur Verfügung steht, kann das ein Reisemangel sein.

Wer einen Mangel geltend machen will, sollte Beweise sammeln. Neben Fotos und Videos können auch Zeugen helfen, die Situation zu beschreiben. Außerdem muss der Reiseveranstalter oder -vermittler über den Mangel informiert werden.

Hotelbetreiber meist nicht der richtige Ansprechpartner

Nicht zuständig für Mängelanzeigen sind die Leistungsträger vor Ort, also die Hotelbetreibe - es sei denn, dies ist ausdrücklich in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen so festgelegt.

Die Mängelanzeige beim Veranstalter sollte in Anwesenheit von Zeugen geschehen, raten die Verbraucherschützer. Ist niemand vor Ort, sollte der Reiseveranstalter in Deutschland informiert werden. Kann der Mangel während der Reise nicht behoben werden, steht Reisenden nach der Rückkehr eine Minderung des Reisepreises zu.

dpa

Für Kulturfans gibt es diesen Herbst gleich mehrere neue Reiseideen - darunter Palast-Pracht in Spanien und die erste Einzelausstellung zu Erika Mann.

13.09.2019

Ludwig van Beethoven wurde im Jahr 1770 in Bonn geboren. Sein Geburtshaus ist noch heute zu sehen und ein Muss für Fans des Komponisten. Nach monatelangem Umbau steht es nun Besuchern wieder offen.

12.09.2019

Auch im Herbst locken einige Urlaubsorte mit besonderen Ausflugszielen: In einem Wildpark in Wallonien lassen sich etwa Hirsche bei der Brunft beobachten. Am Bodensee stehen weiterhin Bootstouren auf dem Programm. Und im Tessin findet ein Berglauf statt.

12.09.2019