Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Aktuelles Bei Airbnb und Co. lieber über Plattform bezahlen
Mehr Reise & Tourismus Aktuelles Bei Airbnb und Co. lieber über Plattform bezahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:58 27.03.2019
Die Bezahlung der Unterkunft nehmen Online-Bucher am besten über das Vermittlungsportal vor. E-Mail-Adressen aus Inseraten sollten dafür nicht genutzt werden. Sie könnten gefälscht sein. Quelle: Christian Charisius
München

Wer bei einem Online-Vermittlungsportal wie Airbnb oder 9flats eine Unterkunft buchen will, sollte sich stets direkt über die Plattform mit dem Gastgeber austauschen.

Auch die Zahlung sollten Reisende über das Portal abwickeln. Das empfiehlt die Verbraucherzentrale Bayern und warnt vor Inseraten mit gefälschten Bewertungen, mit denen Verbraucher abgezockt werden sollen.

Die Masche: Urlauber sollen die Anfrage an eine im Inserat angegebene E-Mail-Adresse richten. Wenn sie auf diese Art buchen, bekommen sie von einer gefälschten Adresse eine vermeintliche Buchungsbestätigung. Das Geld sollen sie dann auf ein ausländisches Konto überweisen oder die Zahlung über einen Bargeldtransfer-Dienstleister abwickeln. Das deute auf betrügerische Machenschaften hin, warnen die Experten.

dpa

Gärten, Seen und ein zehngeschossiges Holzhochhaus - das gibt es auf der diesjährige Bundesgartenschau in Heilbronn zu sehen. Die Schweiz lädt Ruhesuchende ins Kloster ein. Bei einem Musikfestival in Lech Zürs geht es hingegen lebhaft zu. Die Reisenews im Überblick:

27.03.2019

Die Software zur Flugsicherung im deutschen Luftraum macht immer noch Probleme. Das hat vor allem Auswirkungen auf den Betrieb am Frankfurter Flughafen. Lufthansa sagte 50 Flüge ab.

26.03.2019

In der Bahn schnell die E-Mails checken? Das ist in vielen Zügen gar nicht so einfach. Die Deutsche Bahn rüstet jetzt rund 1000 IC-Wagen mit WLAN nach - und investiert gleich noch in Sitze und Toiletten.

26.03.2019