Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Rezept von Jörg und Katharina Schäfer
Rezept von Jörg und Katharina Schäfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:32 08.12.2021
Anzeige

Doppelt gefüllte Mürbchen

Zutaten für etwa 60 Stück:

  • 325 Gramm Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 100 Gramm Zucker
  • 1/2 TL Vanillepaste
  • 1 Ei (Größe M)
  • 200 Gramm kalte Butter

Alle Zutaten zügig zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie einschlagen. Für etwa eine Stunde in den Kühlschrank legen. Backofen auf 160 Grad Celsius bei Umluft vorheizen.
Teig dünn ausrollen und mit einem beliebigen Ausstecher die Plätzchen ausstechen. Bei der Hälfte der Plätzchen noch ein Loch in der Mitte ausstechen, damit Ringe entstehen. Plätzchen etwa acht Minuten backen – je nachdem, wie dünn sie ausgerollt sind.
Die Plätzchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Zutaten für die Füllung:

  • 1 Glas Ananasmarmelade (zum Beispiel von Schwartau)
  • 100 Gramm Zartbitterschokolade
  • 1/2 Würfel Kokosfett (Palmin)

Die Ananasmarmelade erwärmen und durch ein Sieb streichen. Alternativ kann das ganze auch im Mixer fein püriert werden. Die Plätzchen mit der Marmelade bestreichen und jeweils einen Ring darauf setzen. Schokolade mit Kokosfett zum Schmelzen bringen. Die flüssige Schokolade in die Marmeladenlöcher tropfen und fertig sind die doppelt gefüllten Mürbchen!

Zimtsterne

Zutaten für ca. 30-40 Stück:

  • 3 Eiweiß (Größe M/L)
  • 200g Puderzucker
  • 300g gemahlene Mandeln
  • 100g gemahlene Haselnüsse
  • 1 EL Zimt
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Prise Salz

Zunächst zwei Eiweiß steif schlagen. 100 Gramm Puderzucker einrieseln lassen und solange weiter schlagen, bis eine weiße cremige Masse entsteht. Den Eischnee mit Mandeln, Nüssen und Zimt vermischen, bis sich alles gut miteinander verbunden hat. Teig in Frischhaltefolie wickeln und 20 Minuten kalt stellen. Den Teig zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie etwa fünf bis sieben Millimeter dick ausrollen. Mit einem Sternenausstecher 30 bis 40 Plätzchen ausstechen, je nach Größe des Ausstechers. Den Ausstecher zwischendurch immer wieder in Puderzucker tauchen, dann bleibt der Teig nicht so kleben!
Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen. Das übrige Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und 100 Gramm Puderzucker einrieseln lassen. Zitronensaft hinzufügen und weiter schlagen, bis eine cremige und streichfähige Masse entsteht. Die Masse nun mit einem Pinsel dick auf die Plätzchen auftragen.
Im vorgeheizten Backofen bei 150°C Umluft etwa 13 bis 16 Minuten auf der unteren Schiene backen. Die Backzeit variiert je nach Ofen und der Dicke der Plätzchen. Das Eiweiß sollte in jedem Fall weiß bleiben und der Teig nicht austrocknen.
Jörg und Katharina Schäfer kommen aus Gladenbach und bloggen unter „Schlemmerkatze.de“.

Butterplätzchen à la DLRG Gladenbach:

  • 500 Gramm Mehl
  • 200 Gramm Zucker
  • 2 Eigelb
  • 400 Gramm Butter oder Margarine
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • abgeriebene Schale einer Zitrone

Alle Zutaten werden auf einem Brett zu einem glatten Teig geknetet. Den stellt man mindestens eine halbe Stunde lang kalt. Danach wird er auf eine Dicke von etwa drei Millimeter ausgerollt. Nun sticht man mit Förmchen die Plätzchen aus. Man legt sie auf ein gefettetes Backblech. Vor dem Backen kann man einen Teil mit Eigelb bestreichen, oder man lässt sie wie sie sind und verziert sie nach dem Backen (200 Grad, 15 Minuten) mit einer Zuckerglasur.

von Jörg und Katharina Schäfer