Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Schüler lesen die OP 2019 Auf dem Bauernhof macht's Spaß
Mehr OP extra Schüler lesen die OP 2019 Auf dem Bauernhof macht's Spaß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:45 09.04.2019
Das Melken der Kühe mit einer Maschine gehört zu den Arbeiten, die auf einem Bauernhof anfallen. Quelle: Tobias Hase/dpa
Kirchhain

Auf einem Bauernhof gibt es immer viel Arbeit. Die Tiere müssen gefüttert oder gemolken werden. Der Stall muss gemistet und neues Stroh eingebracht werden. Die Landwirte freuen sich über Helfer.

Wenn die Kühe gemolken werden, wird der Euter gereinigt und die Melkbecher werden angehängt. Die Kühe werden zweimal am Tag gemolken. Bei einem Durchgang können jeweils 16 Kühe auf einmal gemolken werden. Da ist man schnell fertig. Die Kühe, die vorher gekalbt haben, werden nicht in den großen Milchtank, sondern in einen kleinen tragbaren Tank gemolken, damit werden die Kälber getränkt.

Anstrengend aber nötig

Etwas Besonderes ist es, mit dem Traktor Silo mit dem Silo-Blockschneider zu holen. Silo besteht aus gehäckseltem Mais oder Gras. Das bekommen die Kühe als Futter. Die Kühe brauchen gutes Futter für die Milch. Die Schweine bekommen Schrot und Milch.

Wenn etwas zu reparieren ist, wird immer Hilfe gebraucht. Man kann Werkzeuge anreichen und lernt, was welche Werkzeuge sind und wofür sie gebraucht werden. Auch auf dem Acker gibt es immer viel zu tun: Steine lesen, grubbern oder säen.

Steine lesen ist eine anstrengende Arbeit, die man aber machen muss, weil sonst die Steine zum Beispiel in das Schneidwerk des Mähdreschers geraten können und etwas kaputtgehen kann.

von Lorenz Pfalzgraf, Mittelpunktschule Wohratal, Klasse 6b