Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Steckbriefe Kerstin Ried, Bankkauffrau
Mehr OP extra Corona-Helden Steckbriefe Kerstin Ried, Bankkauffrau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Corona-Helden Marburg-Biedenkopf Grafik: mr/media
Corona Helden© Kerstin Ried im Beratungs-Center der Sparkasse Marburg-Biedenkopf in der Marburger Universitätsstraße.  Quelle: Foto: Thorsten Richter
Anzeige
Marburg-Biedenkopf

Name: Kerstin Ried

Alter: 51 Jahre

Anzeige

Geboren in: Kirchhain

Ich lebe in Marburg-Biedenkopf, weil ... ich hier geboren bin, meine Familie hier wohnt und ich mich in meinem Heimatort, in Roßdorf, sehr wohlfühle.

Als Kind wollte ich werden: Tatsächlich habe ich meinen Kindheitswunsch in die Tat umgesetzt und bin Bankkauffrau geworden.

Das mache ich heute: Serviceberaterin im Beratungs-Center Marburg der Sparkasse.

Das Schönste daran ist: Dass ich viel mit unterschiedlichen Menschen zu tun habe und ihnen weiterhelfen kann. Dabei liegen mir besonders unsere älteren Kundinnen und Kunden am Herzen.

In meiner Freizeit: Am liebsten verbringe ich meine Freizeit mit meiner Familie und mit meinen Freunden. Da zwei Kinder Fußball spielen, verbringe ich viel Zeit auf dem Fußballplatz, wir fahren gerne Fahrrad und halten uns gerne im Freien, besonders im eigenen Garten, auf.

Die Corona-Pandemie: Macht mir etwas Angst, da ich mir Sorgen um meine Familie und meine Mitmenschen mache.

Das Wichtigste in dieser Zeit ist für mich: Gesundheit! Und dass ich meine Kinder weiter bei Laune halten kann.

Für die Zukunft wünsche ich mir: Es wäre schön, wenn sich die Welt entschleunigt, man sich mehr Zeit für sich, die Familie und für die Freunde nimmt und mehr zusammenrückt.

Das wollte ich schon immer mal sagen: Dass der alltägliche und berufliche Stress nicht im Vordergrund stehen sollte, sondern das Leben und die Freude daran.

Frau Ried wurde vorgeschlagen vom stellvertretenden Leiter des Beratungs-Centers Kevin Kassner, weil sie „stellvertretend für alle KollegInnen im Serviceteam des Beratungs-Centers Marburg in den vergangenen Wochen immer für erkrankte KollegInnen eingesprungen ist, um unseren Geschäftsbetrieb aufrechtzuerhalten und für unsere Kunden da zu sein“.

Die OP stellt in der Serie „Corona-Helden“ Menschen vor, die in der Krise dazu beitragen, dass das Leben weiterläuft. Kennen Sie auch so eine Heldin oder einen Helden?

Dann schreiben Sie Ihren Vorschlag an: helden@op-marburg.de

Anzeige