Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Wirtschaft: Kurskorrektur reicht nicht: Öffnungen gefordert
Mehr Hessen Wirtschaft Wirtschaft: Kurskorrektur reicht nicht: Öffnungen gefordert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:45 24.03.2021
Der neue Präsident der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände (VhU), Wolf Matthias Mang.
Der neue Präsident der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände (VhU), Wolf Matthias Mang. Quelle: picture alliance / dpa/Archivbild
Anzeige
Frankfurt/Main

Weitere Teile der Corona-Politik bedürften einer Kurskorrektur. Bund und Länder müssten Geschäfte, Restaurants und Hotels wieder öffnen lassen und aufhören, Tourismus und Luftverkehr schlecht zu reden. "In der politischen Abwägung muss den Belangen des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens ein viel größeres Gewicht gegeben werden", sagte Mang in Frankfurt. Lockerungen seien verantwortbar. "Eine Kombination aus beschleunigt Impfen, Testen, abgesichert Öffnen und digitalem Impfnachweis ist jetzt der richtige Weg."

Mang zeigte sich erleichtert, dass Gründonnerstag und Karsamstag reguläre Werktage bleiben sollen und es kein "rechtliches, wirtschaftliches und organisatorisches Chaos" geben werde. Bund und Länder hatten beschlossen, das Leben über Ostern stark herunterzufahren, nahmen den Plan aber am Mittwoch zurück.

© dpa-infocom, dpa:210324-99-954239/2

dpa