Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Weniger Anfänger bei beruflicher Ausbildung
Mehr Hessen Wirtschaft Weniger Anfänger bei beruflicher Ausbildung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:35 27.02.2020
Anzeige
Wiesbaden

Dies bedeutet einen Rückgang von 2,1 Prozent.

Angesichts sinkender Zuwanderung gingen vor allem die Anfängerzahlen in den ausbildungs- und berufsvorbereitenden Qualifizierungsangeboten zurück, wie eine Mitarbeiterin des Landesamtes erläuterte. Hier betrug das Minus im Vergleich zum Schuljahr 2018/2019 acht Prozent auf etwa 16 130 junge Männer und Frauen.

Anzeige

Dieser Übergangsbereich weise aktuell den niedrigsten Stand der vergangenen zwölf Jahre auf. Ziel der Angebote ist es, junge Menschen auf eine Ausbildung oder Beschäftigung vorzubereiten oder es ihnen zu ermöglichen, einen Haupt- oder Realschulabschluss nachzuholen.

Die Anfängerzahl in der beruflicher Ausbildung sank den Angaben zufolge um 0,6 Prozent auf rund 49 690 Jugendliche. Dazu zählen betriebliche Ausbildungen in Firmen und im öffentlichen Dienst sowie rein schulische Ausbildungen.

Einen studienqualifizierenden Bildungsgang an den beruflichen und allgemeinbildenden Schulen fingen 2019 gut 32 970 Jugendliche an, 1,3 Prozent weniger als im vorangegangenen Schuljahr.

dpa

Anzeige