Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Was tut sich auf Hessens Schienen im Jahr 2021?
Mehr Hessen Wirtschaft Was tut sich auf Hessens Schienen im Jahr 2021?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:18 02.01.2021
Tarek Al-Wazir spricht im hessischen Landtag. Quelle: Arne Dedert/dpa
Anzeige
Wiesbaden

"Projekte, über die jahrzehntelang nur geredet wurde, gehen jetzt in konkrete Planung, den Bau oder werden sogar vollendet."

Der Grünen-Politiker nannte als Beispiel den zweigleisigen Ausbau des Homburger Damms. Das Projekt soll 2021 nach vier Jahren Bauzeit abgeschlossen werden. Dadurch könnten beispielsweise mehr Regionalzüge aus Richtung Wiesbaden und Limburg in den nördlichen Teil des Frankfurter Hauptbahnhofs einfahren und die südlichen Zuläufe entlasten.

Anzeige

An der Baustelle Frankfurt-Stadion werde 2021 zudem mit der zweiten Baustufe begonnen, sobald Baurecht vorliegt, kündigte Al-Wazir an. Nach Abschluss dieses Projekts werde die Strecke zwischen dem Frankfurter Hauptbahnhof über Niederrad und Stadion bis nach Zeppelinheim viergleisig sein - zusätzlich zu den beiden S-Bahn-Gleisen zum Frankfurter Flughafen. Es liefen sehr viele Nahverkehrs- und Fernzüge über Frankfurt Stadion in den Frankfurter Hauptbahnhof. Deshalb müsse dieses Nadelöhr, das für viele Verspätungen im bundesweiten Netz sorgt, dringend erweitert werden.

Auch beim Bau der Nordmainischen S-Bahn und beim Ausbau der S6 liefen die Arbeiten weiter, erklärte der Minister. Bis Ende 2023 sollen die eigenen Gleise und damit der erste Bauabschnitt der S6 von Frankfurt-West bis Bad Vilbel vollständig in Betrieb sein. Das werde viele Verbesserungen im Nah- und Regionalverkehr bringen und auch die S-Bahn-Stationen barrierefrei machen.

Im Zuge des Ausbaus der ICE-Trasse Frankfurt-Fulda werde im Abschnitt Hanau-Gelnhausen bereits an einem neuen elektronischen Stellwerk gearbeitet, sagte Al-Wazir. Schrittweise würden die notwendigen Planrechtsverfahren für den Ausbau eingeleitet. Wegen der Änderungen der Lage von Gleisen und Bahnsteigen könnten die Bahnhöfe auf der Ausbaustrecke erst dann barrierefrei ausgebaut werden, wenn auch an der Strecke gebaut werde. Im Neubauabschnitt östlich Gelnhausen laufe derzeit das Raumordnungsverfahren.

Nach der Trassenauswahl als Ergebnis des Dialogverfahrens mit der Region beginnt nach Angaben des Verkehrsministers für die ICE-Neubautrasse Frankfurt-Mannheim im Jahr 2021 auch die Planfeststellung. Im Jahr 2021 laufe zudem das Planfeststellungsverfahren für den Ausbau und die Elektrifizierung der Taunusbahn zur Verlängerung der S5. Die Bauarbeiten zur Verlängerung der U5 ins Europaviertel in Frankfurt gingen weiter.

dpa