Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Warmer Sommer: Lichtenauer Mineralquellen mit Rekordabsatz
Mehr Hessen Wirtschaft Warmer Sommer: Lichtenauer Mineralquellen mit Rekordabsatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:32 25.03.2019
Eine Lebensmitteltechnikerin überwacht die Abfüllanlage bei der Lichtenauer Mineralquellen GmbH in Lichtenau (Sachsen). Quelle: Jan Woitas/Archiv
Lichtenau

Der lange heiße Sommer hat dem Getränkehersteller Lichtenauer Mineralquellen GmbH einen Rekordabsatz beschert. Wie das Unternehmen aus dem mittelsächsischen Lichtenau am Montag mitteilte, wurden im vergangenen Jahr 178 Millionen Liter alkoholfreie Getränke verkauft. Dies sei ein Zuwachs gegenüber dem Jahr 2017 von 7,8 Prozent gewesen. Den Angaben zufolge liege das Plus damit über dem Bundesdurchschnitt. Dieses hatte der Verband Deutscher Mineralbrunnen im Januar mit 5,1 Prozent angegeben. Im Vorjahr wurden 165,1 Millionen Liter alkoholfreie Getränke abgefüllt.

Der Getränkeproduzent aus der Nähe von Chemnitz steigerte nach eigenen Angaben seinen Umsatz gegenüber 2017 um 6,6 Prozent auf von 53,6 Millionen Euro. Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen mit 50,3 Millionen Euro ein leichtes Minus von 0,6 Prozent verzeichnet.

"Natürlich haben die hohen Temperaturen im letzten Jahr zur großen Nachfrage beigetragen, doch mit einem Absatzwachstum, das deutlich über dem Branchenschnitt liegt, und dem großen Erfolg unserer Glasmehrweg-Angebote dürfen wir auch zufrieden festhalten, dass wir in den letzten Jahren die richtigen Weichen in Marketing und Vertrieb gestellt haben", sagte Geschäftsführer Paul K. Korn.

Die Lichtenauer Mineralquellen GmbH ist nach eigenen Angaben ein selbstständiges Tochterunternehmen der Hassia Mineralquellen Bad Vilbel (Hessen). 218 Beschäftigte stellen in Lichtenau über 70 Produkte her. Das Unternehmen vertreibt die Marken Lichtenauer, Margon und Vita Cola.

dpa

Politik und Luftverkehrswirtschaft haben es versprochen: Das Verspätungschaos im Flugverkehr aus dem vergangenen Jahr soll sich nicht wiederholen. Doch an einigen Stellen hakt es weiter.

25.03.2019

Wegen lückenhafter Computer-Informationen an die Fluglotsen hat die Flugsicherung die Kapazität im südwestdeutschen Luftraum gedrosselt. Flüge fallen aus, und das Problem dauert an.

25.03.2019

Regionale Produkte liegen bei vielen Verbrauchern im Trend. Davon profitiert auch die ostdeutsche Marke Vita Cola, die es seit 60 Jahren gibt.

25.03.2019