Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Volksbank und Sparkasse: Gemeinsames Filialnetz komplett
Mehr Hessen Wirtschaft Volksbank und Sparkasse: Gemeinsames Filialnetz komplett
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:14 11.03.2021
Besucher stehen zur Eröffnung vor einem «Finanzpunkt».
Besucher stehen zur Eröffnung vor einem «Finanzpunkt». Quelle: Boris Roessler/dpa/Archivbild
Anzeige
Frankfurt/Main

Gut ein Jahr nach der Eröffnung ihres ersten "Finanzpunktes" zogen die Partner am Donnerstag eine positive Bilanz. Die Kunden hätten das Modell mit überwältigendem Erfolg angenommen, berichteten die Vorstandschefin der Frankfurter Volksbank, Eva Wunsch-Weber, und ihr Kollege von der Taunus Sparkasse, Oliver Klink, in Frankfurt.

Von den 26 Filialen sind 9 Standorte mit Selbstbedienung, in den 17 Filialen mit Personal teilen sich Volksbank und Sparkasse die Öffnungszeiten. Vorgestellt hatten die Partner ihr Konzept im Herbst 2019. Am 19. Dezember 2019 hatten Deutschlands zweitgrößte Volksbank und die deutlich kleinere Taunus Sparkasse ihre erste gemeinsame Filiale mit neuer Gestaltung eröffnet.

Das Beispiel scheint in Deutschland Schule zu machen. So wurde den Angaben zufolge kürzlich in Weiden in der Oberpfalz ein "Finanzpunkt" der Raiffeisenbank Oberpfalz Nordwest und der Sparkasse Oberpfalz Nord eröffnet. Inzwischen interessierten sich deutlich mehr als zehn Institute in ganz Deutschland für das Modell, berichteten Wunsch-Weber und Klink.

Dass Geldhäuser aus unterschiedlichen Lagern in so großem Stil so eng zusammenarbeiten, ist ein Novum. Das Konzept ist eine Antwort darauf, dass viele Bankkunden kaum noch in die Filiale gehen. Der Trend zu digitalen Angeboten hat sich in der Corona-Pandemie noch verstärkt.

© dpa-infocom, dpa:210311-99-776790/2

dpa