Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Viessmann kauft polnischen Elektrokessel-Hersteller
Mehr Hessen Wirtschaft Viessmann kauft polnischen Elektrokessel-Hersteller
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:04 25.11.2019
Allendorf/Eder

Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Übernahme muss noch von den polnischen Behörden genehmigt werden.

Kospel produziert mit 500 Mitarbeitern an vier polnischen Standorten Durchlauferhitzer, Elektrokessel und Warmwasserspeicher hauptsächlich für die mittel- und osteuropäischen Märkte. Zwei Drittel seiner Produkte setzt das Unternehmen in Polen, Russland und den angrenzenden europäischen Ländern ab. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Koszalin an der Ostsee.

Viessmann investiere strategisch in die Elektrobranche, hieß es weiter. Die Bedeutung von Strom in den Bereichen Heizung und Warmwasserbereitung werde in Zukunft stark zunehmen, sagte Finanzvorstand Hüllmann. Viessmann hat weltweit 12 000 Mitarbeiter in 74 Ländern. Der Umsatz betrug 2018 rund 2,5 Milliarden Euro. Der Umsatz von Kospel soll den Angaben zufolge im laufenden Geschäftsjahr 30 Millionen Euro erreichen.

dpa

Der ehemalige Grünen-Politiker Daniel Mack (33) geht als Lobbyist zum Autokonzern Daimler. Der frühere hessische Landtagsabgeordnete werde von Januar an im Berliner Daimler-Büro als Abteilungsleiter tätig sein und die Bereiche Verkehrs-, Umwelt- und Digitalpolitik verantworten, teilte der Autobauer am Montag auf Anfrage mit.

25.11.2019

Eine kräftige Nachfrage nach Gold als Anlage hat den Goldbestand bei der Deutschen Börse erstmals über die Marke von 200 Tonnen getrieben. Knapp 200,1 Tonnen des Edelmetalls lagern nach Angaben der Börse vom Montag aktuell in den Tresoren des Unternehmens in Frankfurt.

25.11.2019

Mit den "klassischen Flaschengärern" konnten viele Verbraucher nichts anfangen. Jetzt hoffen die Hersteller, mit einem neuen Namen die Unterschiede zu Rotkäppchen und Co. besser verdeutlichen zu können.

25.11.2019