Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Vergleichsweise moderate Zahl von Firmenpleiten in Hessen
Mehr Hessen Wirtschaft Vergleichsweise moderate Zahl von Firmenpleiten in Hessen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:10 10.12.2019
Frankfurt/Main

Das geht aus Berechnungen der Wirtschaftsauskunftei Creditreform hervor, die am Dienstag in Frankfurt vorgelegt wurden. Mit dem deutschen Ableger des Reisekonzerns Thomas Cook war einer der größten Fälle im hessischen Oberursel registriert worden.

Die niedrigste Insolvenzquote weist demnach Thüringen auf (33 Fälle je 10 000 Unternehmen), gefolgt von Baden-Württemberg (41), Brandenburg (42) und Bayern (45). Rheinland-Pfalz liegt mit 46 Firmenpleiten je 10 000 Unternehmen auf Platz 5. Schlusslicht ist in diesem Jahr Berlin (92).

Bundesweit werden nach Einschätzung von Creditreform bis zum Ende des laufenden Jahres 19 400 Unternehmen den Gang zum Insolvenzrichter angetreten haben. Das wären fast genauso viele wie im Jahr 2018 (19 410 Fälle). Für das kommende Jahr erwarten die Experten einen Anstieg der Firmenpleiten auf 19 800 Fälle. "Die konjunkturelle Abschwächung in Deutschland schlägt sich zunehmend in den Insolvenzzahlen nieder", argumentiert Creditreform.

Die Zahl der Insolvenzen wird von mehreren Anbietern erfasst. Amtliche Zahlen für das Gesamtjahr 2019 veröffentlicht das Statistische Bundesamt im März.

dpa

Die Deutsche Bank bekommt bei ihrem radikalen Umbau mehr Gegenwind zu spüren. Das im Sommer ausgegebene Ziel für die Eigenkapitalrendite sei angesichts der verschärften Niedrigzinsen in der Eurozone ehrgeiziger geworden, teilte der Dax-Konzern vor einer Investorenveranstaltung am Dienstag in Frankfurt mit.

10.12.2019

Bei einer Demonstration von hessischen Landwirten werden am heutigen Dienstag rund 1000 Traktoren und bis zu 2500 Teilnehmer erwartet. Der Veranstalter "Land schafft Verbindung" will mit der Kundgebung vor dem Umweltministerium in Wiesbaden auf die Problematiken der Agrarpolitik aufmerksam machen.

10.12.2019

Die Lufthansa und die Kabinengewerkschaft Ufo können doch noch Tarifabschlüsse erzielen. Bei der Tochtergesellschaft Lufthansa Cityline haben beide Seiten einen Abschluss für die rund 900 Flugbegleiter verhandelt, wie beide Seiten am Montag in Frankfurt berichteten.

09.12.2019