Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Verdi droht bei Lufthansa-Cateringsparte LSG mit Streiks
Mehr Hessen Wirtschaft Verdi droht bei Lufthansa-Cateringsparte LSG mit Streiks
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:20 20.11.2019
Eine Flagge von Ver.di wird von einer Person gehalten. Quelle: Tom Weller/dpa/Archivbild
Frankfurt/Main

Die Ungewissheit und Existenzangst unter den rund 7000 Beschäftigten in Deutschland seien so groß, dass kurzfristige Arbeitskampfmaßnahmen nicht mehr ausgeschlossen werden könnten.

Verdi verlangt Ausgleichszahlungen im Falle von Kündigungen und Lohneinbußen durch den neuen Eigentümer. Damit könne Lufthansa wie versprochen soziale Verantwortung für die Beschäftigten übernehmen.

Der Lufthansa-Konzern hat die Tochter LSG Sky Chefs mit weltweit rund 35.000 Mitarbeitern offiziell zum Verkauf gestellt. Sie will aber weiterhin die Dienstleistungen der LSG in Anspruch nehmen. Man hatte zunächst mit drei Bietern verhandelt. Medienberichten zufolge sollen die arabischeDnataund die österreichische Do & Co zwischenzeitlich aber ausgestiegen sein, so dass nur noch der Weltmarktführer Gategroup aus der Schweiz übrig bliebe.

dpa

Die Suche nach Anlagemöglichkeiten im Zinstief beschert der Dekabank Zuwächse beim Absatz von Fonds und Zertifikaten. In den ersten neun Monaten 2019 sammelte das Wertpapierhaus der Sparkassen gut 11 Milliarden Euro frische Gelder bei Privatanlegern sowie institutionellen Kunden wie Versicherungen und Pensionskassen ein, wie die Deka am Mittwoch mitteilte.

20.11.2019

Ob Pendler, Schulkinder oder Arztbesucher: Der Streik privater Busfahrer betrifft Zehntausende Hessen - und ein Ende ist nicht absehbar.

19.11.2019

Der Busfahrer-Streik in Hessen soll auch am Mittwoch weitergehen. Der Ausstand werde "auf jeden Fall" fortgesetzt, sagte Verdi-Verhandlungsführer Jochen Koppel der Deutschen Presse-Agentur am Dienstag in Frankfurt.

19.11.2019