Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Verbraucherpreise steigen zum Jahresanfang in Hessen
Mehr Hessen Wirtschaft Verbraucherpreise steigen zum Jahresanfang in Hessen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:45 30.01.2020
Ein Einkaufswagen wird geschoben. Quelle: Fabian Sommer/dpa
Anzeige
Wiesbaden

Im Dezember hatte die Inflationsrate noch bei 1,5 Prozent und im November bei 0,9 Prozent gelegen.

Die Preise für Energie legten nach Angaben der Statistiker im Jahresvergleich um 3,1 Prozent zu. Für Kraftstoffe mussten die Verbraucher um 4,8 Prozent, für Erdgas um 3,4 Prozent und für Strom um 2,5 Prozent tiefer in die Tasche greifen. Heizöl sei um 0,4 Prozent günstiger geworden.

Anzeige

Die Kosten für Nahrungsmittel haben im Vergleich zum Januar des Vorjahres um 3,0 Prozent angezogen, wie das Landesamt berichtete. Vor allem Obst (plus 9,3 Prozent) sowie Fleisch und Fleischwaren (plus 7,3 Prozent) hätten deutlich zugelegt. Die Preise für Speisefette und -öle seien dagegen um 5,8 Prozent gesunken, darunter für Butter um 12,4 Prozent.

Die Preise für Bekleidungsartikel kletterten nach Angaben der Statistiker um 3,4 Prozent nach oben. Mieter hätten binnen Jahresfrist 1,8 Prozent mehr für ihre Wohnungen bezahlen müssen.

dpa

Anzeige