Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft VW muss bei Traton-Börsengang Abstriche hinnehmen
Mehr Hessen Wirtschaft VW muss bei Traton-Börsengang Abstriche hinnehmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:59 27.06.2019
Wolfsburg/München

Mit gut 1,5 Milliarden Euro fließen damit knapp 400 Millionen Euro weniger in die Kasse des Autobauers als ursprünglich maximal erhofft. Die Preisspanne hatte zunächst bei 27 bis 33 Euro gelegen, war Kreisen zufolge aber am Mittwoch auf 27 bis 28 Euro eingeengt worden.

Auch die auf dem Platzierungspreis basierende Marktkapitalisierung von 13,5 Milliarden Euro liegt am unteren Ende der ursprünglichen Spanne von 13,5 bis 16,5 Milliarden Euro. Der anfängliche Streubesitz von 11,50 Prozent entspricht hingegen den Planungen. An diesem Freitag wird das Traton-Papier erstmals in Frankfurt und Stockholm an der Börse gehandelt. Der VW-Aktienkurs reagierte am Donnerstagabend zunächst nicht auf die Neuigkeiten.

dpa

In der hessischen Wirtschaft haben im ersten Quartal dieses Jahres rund 3,48 Millionen Menschen ihren Lebensunterhalt verdient. Die Zahl der Erwerbstätigen lag um 37 040 oder 1,1 Prozent über dem Wert des Vorjahreszeitraums, wie das Statistische Landesamt am Donnerstag mitteilte.

27.06.2019

Die Frankfurter Messegesellschaft ist schwungvoll ins laufende Jahr gestartet. "In den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2019 sind unsere Messen weltweit gewachsen", sagte Messechef Wolfgang Marzin laut Redetext am Donnerstag in Frankfurt bei der Vorstellung der Jahresbilanz 2018. Die Unternehmensgruppe habe ihre nationale und internationale Stellung gefestigt.

27.06.2019

Der Anstieg der Verbraucherpreise in Hessen hat sich im Juni wieder leicht beschleunigt. Angetrieben von höheren Kosten für Pauschalreisen und Mieten erhöhte sich die Jahresteuerungsrate auf 1,5 Prozent, wie das Statistische Landesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte.

27.06.2019