Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft United Internet und Drillisch senken Umsatzausblick
Mehr Hessen Wirtschaft United Internet und Drillisch senken Umsatzausblick
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:38 06.11.2020
Ein Firmenschild an einem Gebäude von United Internet. Quelle: Thomas Frey/dpa/Archivbild
Anzeige
Maintal/Montabaur

Allerdings verdient der Konzern mit den Endgeräten ohnehin wenig, die Gewinnprognose blieb daher unverändert. Im dritten Quartal geriet United Internet beim Ergebnis aber weiter unter Druck.

1&1 Drillisch sowie United Internet rechnen für das laufende Jahr nur noch mit einem Erlösplus von drei nach zuvor vier Prozent, wie beide Unternehmen am Donnerstagabend mitteilten. Die Gewinnprognose des Mutterkonzerns United für das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen bleibt mit 1,18 Milliarden Euro unverändert, rund 600 Millionen davon sollen weiterhin von 1&1 Drillisch kommen.

Anzeige

Im dritten Quartal legte der Umsatz von United Internet um rund zwei Prozent auf 1,3 Milliarden Euro zu. Der Erlös mit Telekommunikationsdienstleistungen - also mit den monatlichen Rechnungsbeträgen - stieg mit knapp drei Prozent etwas stärker. Die Covid-19-Krise habe knapp 12 Millionen Euro Umsatz gekostet, hieß es.

Das operative Ergebnis (Ebitda) ging um zwölf Prozent auf 275,9 Millionen Euro zurück. United Internet spürt die Probleme auch unter dem Strich. Der Gewinn je Aktie lag in den ersten neun Monaten mit 1,33 Euro leicht unter dem Vorjahreswert von 1,35 Euro. Umgerechnet in absolute Zahlen ergibt dies für die ersten neun Monate einen Überschuss von rund 258 Millionen Euro nach 270 Millionen Euro im Vorjahr.

dpa