Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft PSA-Chef: Sanierung von Opel noch nicht abgeschlossen
Mehr Hessen Wirtschaft PSA-Chef: Sanierung von Opel noch nicht abgeschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:37 25.04.2019
Europas zweitgrößter Autobauer PSA wird vom Pariser Vorort Rueil-Malmaison aus gesteuert. Quelle: Christian Böhmer/Archiv
Rueil-Malmaison

Er stellte die Übernahme von Opel als ein lohnendes Geschäft dar - denn der an General Motors gezahlte Kaufpreis von 1,3 Milliarden Euro sei nach eineinhalb Jahren bereits praktisch eingespielt worden. Opel hatte im vergangenen Jahr wieder einen Gewinn erzielt.

Tavares schloss andere "Gelegenheiten" à la Opel auf dem Automobilmarkt auf Nachfrage nicht aus. "Wir haben aber nicht besonders das eine oder das andere Unternehmen im Blick", sagte Tavares zu Spekulationen, wonach PSA beispielsweise mit dem italienisch-amerikanischen Hersteller Fiat-Chrysler eine Partnerschaft vereinbaren könnte.

dpa

Die Gewerkschaft Verdi hat den Abbruch der Fusionsgespräche zwischen Deutscher Bank und Commerzbank begrüßt. Die Nachteile eines solchen Zusammenschlusses hätten überwogen, erklärte Verdi-Chef Frank Bsirske, der auch Mitglied im Aufsichtsrat der Deutschen Bank ist, am Donnerstag.

25.04.2019

Viele Menschen nutzen gerne öffentliches WLAN, weil sie so mobiles Datenvolumen sparen können. Unitymedia betreibt Hotspots über Router in den Räumen seiner Kunden. Fragen muss sie das Unternehmen dazu nicht.

25.04.2019

Nach dem Abbruch der Fusionsgespräche von Deutscher Bank und Commerzbank mahnen Aufseher die Institute zu einer Fortsetzung ihres Umbaukurses. "Wir gehen davon aus, dass beide Banken ihre bereits eingeschlagenen Restrukturierungsanstrengungen, die erste positive Ergebnisse zeigen, konsequent weiterverfolgen", ließ der für Banken- und Finanzaufsicht zuständige Bundesbank-Vorstand Joachim Wuermeling am Donnerstag mitteilen.

25.04.2019