Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Gewinnziel trotz Streiks und Preiskampfs bei der Lufthansa
Mehr Hessen Wirtschaft Gewinnziel trotz Streiks und Preiskampfs bei der Lufthansa
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:51 07.11.2019
Das Logo der Fluggesellschaft Lufthansa auf Passagiermaschinen, die auf einem Flughafen stehen. Quelle: Silas Stein/dpa
Frankfurt/Main

Vorstandschef Carsten Spohr hatte das vorherige Gewinnziel Ende Juni gekappt. Nachdem die zuletzt gebeutelte Billigtochter Eurowings erste Fortschritte machte, kündigte das Management nun weitere Sparprogramme für die Töchter Austrian, Brussels Airlines und Lufthansa Cargo an.

Im wichtigen Sommerquartal schnitt die Lufthansa trotz eines Gewinnrückgangs im Tagesgeschäft insgesamt besser ab als von Analysten erwartet. Der Umsatz stieg im Jahresvergleich um zwei Prozent auf knapp 10,2 Milliarden Euro. Der operative Gewinn ging hingegen um acht Prozent auf rund 1,3 Milliarden Euro zurück. Unter dem Strich verdiente der Konzern mit 1,15 Milliarden Euro sogar vier Prozent mehr als ein Jahr zuvor, da sich Geschäfte zur Preisabsicherung positiv auf das Ergebnis auswirkten.

dpa

Nach dem Beginn eines 48-Stunden-Streiks der Lufthansa-Flugbegleiter sind am Donnerstagmorgen am Frankfurter Flughafen bis einschließlich 9.00 Uhr mehr als 40 Flüge annulliert worden.

07.11.2019

Die Commerzbank kappt trotz eines überraschend guten dritten Quartals ihr Gewinnziel für das Gesamtjahr 2019. Die Bank rechnet nun damit, dass der Konzernüberschuss in diesem Jahr unter den 865 Millionen Euro von 2018 landen wird.

07.11.2019

Nach vier Jahren Ruhe streiken bei Lufthansa wieder die Flugbegleiter. 1300 Flüge sind für Donnerstag und Freitag bereits abgesagt. Doch es könnten noch weitere hinzukommen.

07.11.2019