Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Studie: Corona-Pandemie drückt Mieten im Einzelhandel
Mehr Hessen Wirtschaft Studie: Corona-Pandemie drückt Mieten im Einzelhandel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 17.12.2021
Menschen gehen in der Dämmerung über eine Einkaufsstraße.
Menschen gehen in der Dämmerung über eine Einkaufsstraße. Quelle: Rolf Vennenbernd/dpa/Archivbild
Anzeige
Köln

Besonders in Großstädten und deren Umland zeigten sich immer mehr Spuren der Krise, hieß es in der am Freitag veröffentlichten Analyse.

Die Einzelhandelsmieten in Frankfurt sanken demnach um 9,1 Prozent. Ähnlich stark war der Rückgang in Wiesbaden (minus 9,0 Prozent) und Kassel (minus 8,1 Prozent). Damit gab es in allen drei Städten größere Auswirkungen der Corona-Krise als im Bundesschnitt. Grund sei womöglich, dass der Markt nach den starken Anstiegen der Vorjahre Überbewertungen korrigiert habe, so das IW. Weitere Großstädte aus Hessen wurden nicht untersucht.

Bundesweit verzeichnete das IW im dritten Quartal durchschnittlich einen minimalen Anstieg der Einzelhandelsmieten um 0,2 Prozent. Im ersten Corona-Krisenjahr 2020 hatte es im Quartalsvergleich noch Zuwächse von vier Prozent gegeben. Über einen längeren Zeitraum seit dem dritten Quartal 2018 hätten die Mieten insgesamt aber überwiegend zugelegt. "Zusammengenommen spricht dies dafür, dass es sich bei der jetzigen Anpassung der Mieten in vielen Fällen um eine Korrektur starker Angebotspreissteigerungen im letzten Jahr handelt", hieß es.

© dpa-infocom, dpa:211217-99-416245/2

dpa