Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Software AG mit schwachem Jahresschluss in Digitalsparte
Mehr Hessen Wirtschaft Software AG mit schwachem Jahresschluss in Digitalsparte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:35 31.01.2019
Das Firmenlogo und der Schriftzug «software AG» ist am Gebäude des Konzerns in Darmstadt angebracht. Quelle: André Hirtz/Archiv
Darmstadt

Durch einen Umbau von Strukturen und eine stärkere Verlagerung auf Mietsoftware will der Manager den zweitgrößten deutschen Softwarehersteller wieder auf die Wachstumsschiene führen.

Wegen eines schwachen Jahresschlusses verfehlte das Unternehmen seine Ziele im Geschäft mit Integrationssoftware. Im vierten Quartal ging der Umsatz in der wichtigsten Sparte gar zurück, wenn die Geschäfte in der Cloud und mit der Vernetzung von Maschinen ausgeklammert werden. Auf Jahressicht verzeichnete der im MDax notierte Konzern einen Umsatzrückgang von 2 Prozent auf 865,7 Millionen Euro - ohne den Einfluss von Wechselkursen wäre der Erlös um 2 Prozent gewachsen.

Auf Jahressicht lag das operative Ergebnis mit 272,9 Millionen Euro ebenfalls 2 Prozent unter dem Vorjahreswert. Unter dem Strich kletterte der Konzernüberschuss jedoch um 17 Prozent auf 165,2 Millionen Euro, weil unter anderem das Finanzergebnis besser ausfiel und der Konzern nicht so viel für die aktienkursabhängige Vergütung und für Steuern aufwenden musste. Anleger zeigten sich von den Ergebnissen aber enttäuscht. Die Aktie gab nach Handelsbeginn deutlich nach.

dpa

Der Grenzwert für das gesundheitsschädliche Stickstoffdioxid ist auch 2018 an vielen Messstationen in Hessen überschritten worden. Dies geht aus einer ersten Bilanz des Umweltbundesamts (UBA) hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

31.01.2019

Der Bio-Lebensmittelhändler Alnatura hat seine neue Zentrale in Darmstadt am Mittwoch eröffnet. Damit arbeiten nun etwa 420 Mitarbeiter in der südhessischen Großstadt.

30.01.2019

Der Hamburger Online-Händler Otto plant in Gießen ein großes Logistikzentrum, das von 2020 an auf einem Teil des Geländes "Alter Flughafen" errichtet werden soll.

29.01.2019