Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Salzgeschäft-Verkauf: K+S baut Schulden nur langsam ab
Mehr Hessen Wirtschaft Salzgeschäft-Verkauf: K+S baut Schulden nur langsam ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:45 12.03.2020
Blick auf das Logo des Kali- und Salzproduzenten K+S. Quelle: Uwe Zucchi/dpa/Archivbild
Anzeige
Kassel

Der damit immer noch hoch verschuldete MDax-Konzern hatte bereits zur Wochenmitte Eckdaten für 2019 vorgelegt und den Verkauf des amerikanischen Salzgeschäfts angekündigt. Dadurch soll die Verschuldung bis Ende 2021 um deutlich mehr als 2 Milliarden Euro abgebaut werden. Die Aktien hatten daraufhin zugelegt.

Wie K+S am Donnerstag weiter mitteilte, fiel das bereinigte Konzernergebnis 2019 um knapp 9 Prozent auf 77,8 Millionen Euro. Der Rückgang resultierte aus Effekten im Zusammenhang mit Sicherungsgeschäften. Operativ hatte der Konzern wie bereits bekannt hingegen leicht zugelegt - allerdings im Vergleich zu einem besonders schwachen Jahr 2018. So stieg bei einem stabilen Umsatz von rund 4 Milliarden Euro das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) 2019 um rund 6 Prozent auf 640 Millionen Euro.

Anzeige

dpa

Anzeige