Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft SGL Carbon rutscht erneut tief in rote Zahlen
Mehr Hessen Wirtschaft SGL Carbon rutscht erneut tief in rote Zahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:52 12.03.2020
Anzeige
Wiesbaden

Der angeschlagene Kohlefaserspezialist SGL Carbon hat im Jahr 2019 erneut tiefrote Zahlen geschrieben. Finanzchef und Vorstandssprecher Michael Majerus machte am Donnerstag vor allem die Problemen im Geschäft mit Textilfasern und Industrieanwendungen für den Fehlbetrag von 90 Millionen Euro beim Konzernergebnis verantwortlich. Im Jahr zuvor hatte der SDax-Konzern noch einen Gewinn nach Steuern von 41,3 Millionen Euro in den Büchern stehen.

Wegen der enttäuschenden Geschäftsentwicklung war der bisherige SGL-Vorstandschef Jürgen Köhler bereits Mitte vergangenen Jahres zurückgetreten. Neuer Unternehmenslenker wird Torsten Derr. Der Manager kommt von Saltigo, einem Tochterunternehmen des Chemiekonzerns Lanxess, und wird Anfang Juli die Arbeit aufnehmen. An dem Wiesbadener Technologiekonzern sind die Autobauer BMW und VW sowie die Aufsichtsratschefin und BMW-Großaktionärin Susanne Klatten über ihre Beteiligungsgesellschaft Skion beteiligt.

Anzeige

Während das bereinigte operative Ergebnis vor Sondereinflüssen (Ebit) im Vorjahr um ein Viertel auf 48,4 Millionen Euro absackte, konnte SGL Carbon den Umsatz um knapp vier Prozent auf 1,09 Milliarden Euro steigern. Für das laufende Jahr rechnet der Kohlefaserspezialist mit leichten sinkenden Erlösen. Das um Sondereinflüsse bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) soll zwischen etwa zehn und 15 Prozent unterhalb des Wertes von 2019 liegen.

Vorstandssprecher Majerus zeigte sich trotz der roten Zahlen zuversichtlich, dass der Technologiekonzern wieder zulegen kann. "Die finanzielle Entwicklung im Geschäftsjahr 2019 überdeckt, dass unsere strategische Ausrichtung stimmt." Das Management erwarte, dass der Konzernumsatz zwischen 2020 und 2024 jährlich im Durchschnitt um einen mittleren bis hohen einstelligen Prozentsatz wachsen werde.

dpa

Anzeige