Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Reinigungskräfte protestieren: Schäfer-Gümbel hat Fachwissen
Mehr Hessen Wirtschaft Reinigungskräfte protestieren: Schäfer-Gümbel hat Fachwissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:58 27.07.2019
Der Landtagsabgeordnete und kommissarische SPD-Parteivorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel in einem Interview. Quelle: Kay Nietfeld/Archiv
Gießen

"Er wusste genau, wie man einen Raum reinigt und warum ein bestimmtes Putzgerät dafür nicht geeignet ist", sagte IG BAU-Regionalleiter, Hans-Joachim Rosenbaum, am Samstag nach der Veranstaltung der Deutschen Presse-Agentur.

Allerdings griff der kommissarische SPD-Chef nicht - wie angekündigt - selbst zum Wischmopp. Wegen eines anschließenden Termins war Schäfer-Gümbel im Anzug gekommen. Vor einem Plakat mit dem Titel "Für Kunden ein Held, in Zukunft nur mit Weihnachtsgeld" hatte er nur einen Stuhl hochgehoben und auf den Tisch gestellt. Die Fachkräfte seien von seiner Sachkenntnis aber angetan gewesen, sagte Rosenbau. Wegen der Weihnachtsgeld-Forderung trugen mehrere von ihnen Weihnachtsbaumhüte.

Hessens 73 000 Reinigungskräfte stünden vor einer ungewissen Zukunft, weil die Arbeitgeber den Rahmentarifvertrag für die Branche gekündigt hätten, teilte die Gewerkschaft mit. "Viele Beschäftigte bekommen jetzt neue Arbeitsverträge mit weniger Urlaub und gekürzten Zuschlägen vorgelegt", erläuterte Rosenbaum. Ab August könne es bundesweit zu Arbeitsniederlegungen kommen.

dpa

Beim Mineralwasserabfüller Hassia laufen wegen der Hitze die Anlagen auf Hochtouren. In der Produktion werde derzeit im Dreischichtbetrieb sechs Tage in der Woche gearbeitet, berichtete eine Firmensprecherin am Freitag in Bad Vilbel bei Frankfurt.

26.07.2019

Kurz vor dem Start in das neue Ausbildungsjahr sind viele hessische Betriebe noch auf der Suche nach Azubis. "In Frankfurt sieht die Ausbildungssituation für Bewerber derzeit sehr rosig aus", sagte der Ausbildungsexperte der Industrie- und Handelskammer (IHK) Frankfurt, Frank Ziemer.

26.07.2019

Trotz wieder steigender Gewinne hängt der Haussegen beim Autobauer Opel noch immer schief. Nach Informationen aus der IG Metall sperren sich weiterhin rund 380 Beschäftigte, freiwillig zum Ingenieursdienstleister Segula zu wechseln, der spätestens Ende August wesentliche Teile des Rüsselsheimer Entwicklungszentrums und der Testeinrichtungen übernehmen soll.

25.07.2019