Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Biuno droht Aus: Potenzielle Investoren abgesprungen
Mehr Hessen Wirtschaft Biuno droht Aus: Potenzielle Investoren abgesprungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:01 18.07.2022
«Polizei» steht auf der Uniform eines Polizisten.
«Polizei» steht auf der Uniform eines Polizisten. Quelle: Jens Büttner/zb/dpa/Symbolbild
Anzeige
Gießen (dpa/lhe)

Dem angeschlagenen Gießener Bio-Großhändler Biuno droht Ende des Monats das Aus. Nachdem sich die letzten verbliebenen potenziellen Investoren zurückgezogen hätten, müsse der Geschäftsbetrieb ohne Übernehmer Ende Juli eingestellt werden, teilte der vorläufige Insolvenzverwalter, Michael Lojowsky, am Montag mit. «Die auflaufenden Verluste machen einen Weiterbetrieb danach ohne Investor unmöglich», sagte Lojowsky von der Kanzlei Schultze & Braun.

Eine wichtige Rolle für den Rückzug von Interessenten spielte Angaben zufolge die Eintrübung des wirtschaftlichen Umfeldes durch die Gaskrise. «Dadurch haben sich leider auch die Rahmenbedingungen bei den potenziellen Investoren so stark verändert, dass sie sich in den vergangenen Tagen kurz nacheinander aus dem Investorenprozess zurückgezogen haben», berichtete Lojowsky. Trotz der absehbaren Betriebsstilllegung sei bis Ende Juli für neue Interessenten die Übernahme von Biuno aber weiterhin möglich.

Hauptursache für die wirtschaftliche Schieflage des Bio-Großhändlers mit 85 Beschäftigten war den Angaben zufolge das Ende der Zusammenarbeit mit einem Großkunden.