Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Opel-Mutterkonzern PSA fährt höheren Umsatz ein
Mehr Hessen Wirtschaft Opel-Mutterkonzern PSA fährt höheren Umsatz ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:22 24.10.2018
Europas zweitgrößter Autobauer PSA. In dem neuen Gebäude arbeiten rund 600 Menschen. Quelle: Christian Böhmer/Archiv
Paris

Dies teilte das Unternehmen am Mittwoch in Rueil-Malmaison bei Paris mit.

Die Sparte Opel mit der britischen Schwestermarke Vauxhall setzte von Juli bis Ende September 3,88 Milliarden Euro um. Das war ein deutliches Plus von rund 39 Prozent. Allerdings sind die Vorjahreszahlen kaum vergleichbar, denn das dem US-Autobauer General Motors (GM) abgekaufte deutsche Unternehmen wird erst seit dem 1. August 2017 in den Büchern von PSA geführt.

In den ersten neun Monaten 2018 steigerte der gesamte PSA-Konzern seinen Umsatz auf rund 54 Milliarden Euro. Dies war gegenüber der Vorjahresperiode ein Zuwachs von rund 29 Prozent.

Angaben zur Ertragslage im dritten Vierteljahr wurden nicht gemacht. Finanzchef Philippe de Rovira sagte, der Marktanteil von Opel-Vauxhall gehe weiter zurück. PSA komme es aber vor allem darauf an, die Profitabilität von Opel wiederherzustellen und die Fixkosten zu vermindern. "Das ist unsere Top-Priorität. Wir brauchen ein gesundes Geschäft." Wenn dies erreicht sei, könne man auch wieder wachsen.

Opel hatte im ersten Halbjahr erstmals seit fast 20 Verlustjahren wieder einen operativen Gewinn ausgewiesen. PSA-Konzernchef Carlos Tavares sagte zum Monatsbeginn, dass die Sanierung von Opel zu etwa einem Drittel bereits geschafft sei.

dpa

Das Unternehmen Flixbus bringt einen ersten vollelektrischen Fernbus auf deutsche Straßen. Ab Donnerstag (25. Oktober) soll der Bus aus chinesischer Produktion zwischen dem Frankfurter Flughafen und Mannheim pendeln, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte.

24.10.2018

Der Streit um die Bildung eines Betriebsrats bei der Lufthansa-Beteiligung SunExpress geht weiter. Das Arbeitsgericht Frankfurt hat am Mittwoch wie erwartet die von Arbeitnehmern in Gang gesetzte Wahlprozedur mit einem Beschluss abgebrochen.

24.10.2018

Die Deutsche Bank will in diesem Jahr nach einer jahrelangen Durststrecke endlich mal wieder Geld verdienen. "Wir sind auf gutem Wege, das Gesamtjahr 2018 mit einem Gewinn abzuschließen - zum ersten Mal seit 2014", sagte der seit April amtierende Konzernchef Christian Sewing am Mittwoch in Frankfurt.

24.10.2018