Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Mögliche Schlichtung: Streikgefahr bei Busfahrern schwindet
Mehr Hessen Wirtschaft Mögliche Schlichtung: Streikgefahr bei Busfahrern schwindet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:08 09.12.2019
Passanten warten an einer Bushaltestelle in Darmstadt. Quelle: Susann Prautsch/dpa/Archivbild
Frankfurt/Main

Schlichter Sparmann hat am Montag zu einer entsprechenden Pressekonferenz eingeladen.

In dem Tarifkonflikt hatten die Fahrer über nahezu zwei Wochen in vielen Nahverkehrsbetrieben gestreikt. Fünf Runden lang hatten die Tarifpartner ergebnislos miteinander verhandelt. Verdi hat sich vorbehalten, weiter zu streiken, falls die Schlichtung scheitern sollte.

Verdi fordert für rund 4400 Busfahrer privater Busunternehmen in Hessen unter anderem eine Erhöhung des Grundgehalts von jetzt 13,50 Euro auf 16,60 Euro pro Stunde. Der Landesverband Hessischer Omnibusunternehmer hatte sein erstes Angebot einmal aufgestockt, was Verdi aber nicht genügte.

dpa

Der Lufthansa-Konzern will sich auf sein Airline-Geschäft konzentrieren. Das Catering mit zahlreichen Großküchen gibt er an den Weltmarktführer ab. Für die Beschäftigten könnte das Folgen haben.

09.12.2019

Große Neueröffnungen von Übernachtungsmöglichkeiten sind rar in der hessischen Rhön. Das bereits preisgekrönte Feriendorf auf der Wasserkuppe ist da eine Ausnahme und ein Leuchtturmprojekt. Es dauert nicht mehr lange, bis alle Unterkünfte fertig sind.

09.12.2019

Nach Darmstadt und Wiesbaden steht nun die Entscheidung über Hessens größte Stadt an. Vor dem hessischen Verwaltungsgerichtshof sind die zu hohen Schadstoffwerte in der Frankfurter Luft Thema. Die vorherige Instanz hatte ein weiträumiges Fahrverbot verfügt.

08.12.2019