Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Merck baut Geschäft mit mRNA-Technologie aus
Mehr Hessen Wirtschaft Merck baut Geschäft mit mRNA-Technologie aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:18 23.02.2022
Anzeige
Darmstadt

Zugleich kündigte Merck an, über zehn Jahre mehr als 500 Millionen Euro in die Technologiekapazitäten von Exelead zu investieren. Verkäufer war der italienische Pharmakonzern Essetifin.

Mit der Kompetenz des Unternehmens erreiche Merck einen Meilenstein auf dem Weg, einer der führenden Auftragsentwickler und -hersteller von mRNA-basierten Impfstoffen und Therapien zu werden. Man wolle hierbei die gesamte Wertschöpfungskette abdecken. "mRNA ist eine vielversprechende Technologie mit großem Potenzial, das weit über Covid-19 hinausreicht", sagte Matthias Heinzel, Mitglied der Merck-Geschäftsleitung. "Wir werden weiter in diese Technologie investieren, um ihr Potenzial zu heben."

Exelead ist unter anderem auf Lipid-Nanopartikel spezialisiert, einer Schlüsselkomponente für mRNA-Therapeutika, die auch bei der Bekämpfung von Covid-19 zum Einsatz kommen. Merck beliefert bereits den Impfstoffhersteller Biontech mit dringend benötigten Lipiden für das Vakzin der Mainzer und des US-Konzerns Pfizer. Bereits Anfang 2021 hatte Merck den Hamburger mRNA-Spezialisten Amptec übernommen.

© dpa-infocom, dpa:220223-99-254051/2

dpa