Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Lufthansa und Ufo richten sich auf lange Schlichtung ein
Mehr Hessen Wirtschaft Lufthansa und Ufo richten sich auf lange Schlichtung ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 14.11.2019
Ein Passagierflugzeug der Lufthansa CityLine (vorne), befindet sich auf einem Rollfeld. Quelle: Silas Stein/dpa/Archivbild
Frankfurt/Main

Auch Angaben zu möglichen Fristen oder Terminen vermieden das Unternehmen und die Gewerkschaft.

"Es wird eine Sache von Jahren sein, bis die Kollegen dem Tarifpartner wieder vertrauen", erklärte der frühere Ufo-Chef Nicoley Baublies, dessen Kündigung durch Lufthansa weiterhin nicht zurückgenommen ist. Beide Seiten haben vereinbart, erst mit ausgearbeiteten Tarifverträgen wieder an die Öffentlichkeit zu treten. Zwischenabschlüsse zu einzelnen Themen sollen aber möglich sein. Auch sollen die Rechte der zweiten Gewerkschaft Verdi gewahrt werden.

Während des Verfahrens läuft eine umfassende Friedenspflicht, so dass erneute Streiks der Flugbegleiter bis auf weiteres ausgeschlossen sind. Ufo kann aber aus der Schlichtung aussteigen, falls Lufthansa an ihr vorbei mit anderen Gewerkschaften Abschlüsse macht. Der Lufthansa-Konzern hat zudem den Arbeitsgerichtsprozess gestoppt, mit dem Ufo der Gewerkschaftsstatus aberkannt werden sollte. "Wir erkennen die Ufo als Gewerkschaft an", erklärte die Lufthansa- Arbeitsdirektorin Bettina Volkens.

dpa

In Hessen kann weiterhin jeder zehnte Erwachsene seine Rechnungen dauerhaft nicht bezahlen. Die tatsächliche Zahl überschuldeter Menschen ist im Vergleich zu 2018 sogar um 2000 auf 520 000 Personen gestiegen, wie aus dem diesjährigen "Schuldneratlas" hervorgeht, den die Wirtschaftsauskunftei Creditreform am Donnerstag veröffentlichte.

14.11.2019

Mehr als die Hälfte der rund 2,7 Millionen Wohnungen in Hessen (55 Prozent) sind im vergangenen Jahr mit Gas beheizt worden. Der Anteil der überwiegend mit Öl beheizten Wohnungen habe bei 29 Prozent gelegen, teilte das Statistische Landesamt am Donnerstag in Wiesbaden mit.

14.11.2019

Hessen erfreut sich bei Touristen eines immer größeren Zuspruchs. Wie das Statistische Landesamt in Wiesbaden am Donnerstag mitteilte, kamen in den ersten drei Quartalen dieses Jahres 1,9 Prozent mehr Gäste als noch im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

14.11.2019