Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Lufthansa-Chef will "Verhärtungen" auflösen
Mehr Hessen Wirtschaft Lufthansa-Chef will "Verhärtungen" auflösen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:11 07.11.2019
Lufthansa-Chef Carsten Spohr. Quelle: Jan Woitas/zb/dpa/Archivbild
Frankfurt/Main

Hier müssten sich Unternehmen, Belegschaft und ihre Vertreter verständigen und bestehende "Verhärtungen" ausräumen.

Spohr verwies auf die Tochtergesellschaft Eurowings, bei der man mit Verdi und der Kabinengewerkschaft Ufo übereinstimmende Abschlüsse gefunden habe. Seit Mittwoch spricht Lufthansa zudem mit der erst in Gründung befindlichen "Cabin Union" der Ufo-Abspaltung IGL.

Für den am Donnerstag begonnenen 48-Stunden-Streik der Flugbegleiter mit rund 1300 Flugausfällen machte Spohr die Kabinengewerkschaft Ufo allein verantwortlich. Zu den anstehenden Schlichtungsgesprächen am kommenden Wochenende habe man Stillschweigen vereinbart, erklärte der Lufthansa-Chef. Man brauche die Vertraulichkeit, um schwierige juristische Fragen auszuräumen. "Wenn wir schlichten, muss das ganze juristischen Halt haben."

Lufthansa hatte seit Monaten dem Ufo-Vorstand die Vertretungsberechtigung abgesprochen und jegliche Verhandlungen abgelehnt. Am ersten Streiktag willigten dann beide Seiten in vorbereitende Gespräche zu einer Schlichtung ein.

dpa

Das Schleswig-Holsteinische Oberverwaltungsgericht (OVG) hat die Verpflichtung von Opel bestätigt, mehrere Diesel-Modelle im Zuge des Abgasskandals umgehend zurückzurufen.

07.11.2019

Die Kabinengewerkschaft Ufo zeigt sich bereit, mit der Lufthansa in Gespräche über eine Schlichtung des laufenden Tarifkonflikts einzutreten. Man werde die von Arbeitsdirektorin Bettina Volkens angeregten Gespräche über das Wochenende wahrnehmen, erklärte ein Ufo-Vertreter am Donnerstag.

07.11.2019

Dank steigender Nachfrage in allen Geschäftsbereichen geht es für den nordhessischen Solarkonzern SMA allmählich wieder aufwärts. "Nach einer verhaltenen Entwicklung im ersten Halbjahr haben wir im dritten Quartal erwartungsgemäß ein deutliches Umsatz- und Ergebniswachstum verzeichnet", teilte Vorstandssprecher Jürgen Reinert am Donnerstag in Niestetal mit.

07.11.2019