Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Lufthansa-Chef Spohr warnt vor zu großem Staatseinfluss
Mehr Hessen Wirtschaft Lufthansa-Chef Spohr warnt vor zu großem Staatseinfluss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:55 28.04.2020
Carsten Spohr während der Lufthansa Bilanz-Pressekonferenz. Quelle: Arne Dedert/dpa/Archivbild
Anzeige
Hamburg/Frankfurt

Das sei eine zentrale Frage für die Zukunft des Unternehmens.

Spohr warb um Vertrauen in die unternehmerischen Entscheidungen seines Managements. Die Lufthansa habe die drei besten Jahre ihrer Konzerngeschichte hinter sich. "Wenn sie auch künftig erfolgreich sein soll, muss sie auch weiterhin ihr Schicksal unternehmerisch gestalten können." Man könne einen Konzern nur sehr schwer steuern, wenn mehrere Regierungen Einfluss auf operative Geschäftsaufgaben nehmen wollten.

Anzeige

Die Verhandlungen mit den verschiedenen Regierungen in Folge der Corona-Krise würde Spohr lieber persönlich führen als am Telefon. "Wir sind gerade in Gesprächen mit vielen Regierungen in Europa über eine Unterstützung unserer Airlines, aber mir ist das fast unangenehm am Telefon" sagte Spohr. "Ich reise lieber zu jemandem, den ich um etwas bitte. Das hat ja auch eine gewisse Symbolik."

dpa

Anzeige