Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Landwirte demonstrieren in mehreren Städten
Mehr Hessen Wirtschaft Landwirte demonstrieren in mehreren Städten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:25 15.01.2020
Protestierende Landwirte, hier in Hessen. Quelle: Uwe Zucchi/dpa
Berlin

Wie Sprecher am Mittwoch vor der Grünen Woche sagten, sind nach einer großen Protestaktion im November nun dezentral Aktionen geplant - unter anderem in Bayern, Niedersachsen, Bremen, Berlin und Hessen. Die größte Demonstration erwarten die Organisatoren in Nürnberg, wo etwa 5000 Traktorfahrer protestieren wollen.

"Wir wollen eigentlich maximal einmal im Jahr pro Stadt auftauchen. Wir möchten keine Leute verärgern, sondern wir wollen auf unsere Probleme aufmerksam machen", sagte "Land schafft Verbindung"-Sprecher Sebastian Dickow, der selbst einen Hof in Bayern betreibt.

In Bremen und Hannover rechnen die Organisatoren mit jeweils etwa 2000 Traktoren, in Berlin werden 500 bis 1000 Fahrzeuge aus Brandenburg erwartet. Sie sollen sich nach einer Sternfahrt gegen Mittag auf dem Ernst-Reuter-Platz in Berlin-Mitte versammeln.

Wie Sprecher Dirk Andresen Anfang Januar in einem Youtube-Video sagte, versteht "Land schafft Verbindung" den Aufruf auch als Gegendemonstration zu der Großkundgebung "Wir haben es satt!". Bei dieser wollen am Samstag Tier- und Umweltschützer sowie Landwirte für eine klimafreundlichere Agrarpolitik protestieren. Die beiden Initiativen stünden jedoch in Kontakt, sagte Andresen am Mittwoch.

dpa

Der Spezialmaschinenbauer Singulus hat von einer Tochter des chinesischen Baustoffriesen CNBM eine Bestellung für Anlagen zur Solarmodulproduktion erhalten. Das Auftragsvolumen für eine geplante Fabrik in der Stadt Xuzhou liegt in der ersten Ausbaustufe bei mehr als 50 Millionen Euro, wie das Unternehmen in Kahl am Main am Mittwoch mitteilte.

15.01.2020

Gegen die fünf wichtigsten Schädlinge und Krankheiten im Zuckerrübenanbau wollen Kooperationspartner aus Forschung, Beratung und Betrieben künftig gemeinsam Strategien entwickeln.

15.01.2020

Der Netzbetreiber Tennet kann eine geplante Stromleitung von Niedersachsen nach Hessen voraussichtlich wie geplant bauen. Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr bestätigte am Mittwoch, dass der Beschluss für den letzten fehlenden Teilabschnitt C der Wahle-Mecklar-Leitung vorliege.

15.01.2020