Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Kohlefaserspezialist SGL Carbon kappt Prognose
Mehr Hessen Wirtschaft Kohlefaserspezialist SGL Carbon kappt Prognose
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:57 25.10.2019
Das Logo des Kohlefaserspezialisten SGL Carbon steht in türkiser Schrift auf weißem Hintergrund. Quelle: SGL Carbon SE/dpa/Archivbild
Wiesbaden

Der ohnehin erwartete Verlust unter dem Strich dürfte mit rund 100 Millionen Euro wegen überraschender Abschreibungen deutlich höher ausfallen als bisher gedacht.

Für den Gesamtkonzern geht der Kohlefaserspezialist nun von einem bereinigten Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 45 bis 50 Millionen Euro aus. Bislang hatte er 55 Millionen angepeilt. In der CFM-Sparte, die sowohl Textilfasern als auch Industrieanwendungen umfasst, erwartet die Konzernspitze jetzt einen bereinigten operativen Verlust in mittlerer bis hoher einstelliger Millionenhöhe. Bislang hatte sie hier noch schwarze Zahlen angepeilt. Zudem rechnet SGL jetzt mit zahlungswirksamen Abschreibungen zwischen 70 und 80 Millionen Euro, die im dritten Quartal verbucht werden sollen.

Auch die Aussichten für 2020 sind wenig verheißungsvoll: Der Umsatz, der im laufenden Jahr 1,05 bis 1,1 Milliarden Euro erreichen soll, dürfte dem Vorstand zufolge leicht sinken. Der bereinigte operative Gewinn vor Sondereinflüssen (Ebit) dürfte gar 15 bis 20 Prozent niedriger liegen als 2019. Die ausführlichen Zahlen für die ersten neun Monate des Geschäftsjahrs legt SGL Carbon am 5. November vor.

dpa

Im Kampf gegen Borkenkäfer zieht Hessen Forst die Reißleine. Weil die Schädlingsplage im Wald durch die Aufarbeitung von befallenem Holz kaum in den Griff zu kriegen ist, hat die Landesbehörde die Arbeiten deutlich zurückgefahren.

25.10.2019

Das Oberlandesgericht Frankfurt hat einer Internet-Influencerin auferlegt, ihre Beiträge auf der Plattform Instagram als Werbung zu kennzeichnen. Auf Antrag eines Verlages erließ das Gericht am Donnerstag eine unanfechtbare einstweilige Verfügung gegen die junge Frau, die als "Sonnyloops" in ihren Beiträgen vielerlei Produkte und Dienstleistungen vorstellt und auch verlinkt.

24.10.2019

Rund 2000 Menschen haben am Donnerstag in Babenhausen gegen den angekündigten weitreichenden Stellenabbau bei Continental protestiert. "Wir werden selbstverständlich keine Ruhe geben, bis klar ist, wie es mit dem Standort weitergeht", sagte Jochen Homburg, der Geschäftsführer der für das Conti-Werk in Babenhausen zuständigen IG-Metall-Geschäftsstelle Darmstadt, nach dem Protestmarsch.

24.10.2019