Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Kohlefaserfirma SGL kann Kosten weiterreichen
Mehr Hessen Wirtschaft Kohlefaserfirma SGL kann Kosten weiterreichen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:01 07.06.2022
Anzeige
Wiesbaden

Die Aktie stieg auf den höchsten Stand seit Januar.

Energie- und Transportpreise hatten den im März veröffentlichten Ausblick verdüstert. Die Mehrkosten zumindest zum Teil an Kunden weiterzureichen, peilte das Unternehmen zwar auch damals schon an. Offenbar funktionierte das im Umfeld hoher Teuerung aber besser als gedacht. Die Geschäftsentwicklung sei in allen vier Bereichen gut, und gestiegene Kosten für Rohstoffe, Energie und Transport hätten "weitestgehend erfolgreich" weitergegeben werden können, hieß es nun.

Beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Sonderposten erwartet das Management 130 Millionen bis 150 Millionen Euro statt im besten Fall 130 Millionen. Inklusive Abschreibungen sollen es jetzt 70 Millionen bis 90 Millionen Euro bereinigte operativer Gewinn sein. Bislang standen 50 Millionen bis 70 Millionen im Plan. Der Umsatz wird wohl entgegen den bisherigen Planungen nicht auf dem Vorjahresniveau von gut einer Milliarde Euro liegen, sondern auf 1,1 Milliarden steigen.

SGL beschäftigt rund 4700 Mitarbeiter. Der Konzern stellt Kohlenstofffasern für die Anwendung als Verbundwerkstoffe oder in Textilien her und fertigt Spezialteile aus Kohlenstoff- oder Glasfasern. Daneben sieht sich das Unternehmen als führender Anbieter für Spezialgraphite. Außerdem ist SGL Carbon im Anlagenbau tätig.

© dpa-infocom, dpa:220607-99-573025/3

dpa