Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft K+S senkt Gewinnausblick wegen schwacher Kalinachfrage
Mehr Hessen Wirtschaft K+S senkt Gewinnausblick wegen schwacher Kalinachfrage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:16 14.11.2019
Kassel

Zudem lief es im Geschäft mit Auftausalz vor der Hauptsaison noch nicht rund. Konzernchef Burkhard Lohr rechnet daher 2019 nur noch mit einem leichten Wachstum des operativen Ergebnisses auf rund 650 Millionen Euro nach bisher angepeilten 730 bis 830 Millionen Euro.

Im abgelaufenen dritten Quartal stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zwar um 8 Prozent auf 905 Millionen Euro, und das operative Ergebnis verdoppelte sich auf 81 Millionen Euro. Allerdings stehen die Zahlen in Relation zu einem außergewöhnlich schwachen Vorjahresquartal. Damals hatten wegen des trockenen Sommers Abwasserentsorgungsprobleme zu massiven Produktionsausfällen im hessisch-thüringischen Kalirevier geführt.

dpa

Die Milliarden-Übernahme des US-Halbleiterzulieferers Versum, der Kauf des Materialspezialisten Intermolecular und der Umbau der Spezialchemiesparte: Merck-Chef Stefan Oschman hat in den vergangenen Monaten viel getan, um den Darmstädter Dax-Konzern neu auszurichten.

14.11.2019

Die Fahrgäste hessischer Busunternehmen müssen in den kommenden Tagen tapfer sein. Die bei Verdi organisierten Fahrer sind bereit, ihre Forderungen notfalls mit Streiks durchzusetzen.

13.11.2019

Der Verbindungstechnikspezialist Norma hat einen neuen Chef. Der Zulieferer ernannte Finanzchef Michael Schneider dauerhaft zum neuen Vorstandsvorsitzenden, wie das SDax-Unternehmen am Mittwoch im hessischen Maintal mitteilte.

13.11.2019