Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Inflationsrate steigt im April auf 1,8 Prozent in Hessen
Mehr Hessen Wirtschaft Inflationsrate steigt im April auf 1,8 Prozent in Hessen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:56 30.04.2019
Eine Hand dreht am Thermostat einer Heizung. Quelle: Hauke-Christian Dittrich/Archivbild
Anzeige
Wiesbaden

Im März und Februar hatte die Inflationsrate jeweils 1,1 Prozent betragen. Preistreiber seien neben den wachsenden Kosten für Mieten und Energie auch Pauschalreisen gewesen. Von März auf April stiegen die Verbraucherpreise um 0,9 Prozent.

Die Energiekosten kletterten im Jahresvergleich um 3,9 Prozent. Vor allem Heizöl (plus 8,6 Prozent), Kraftstoffe (plus 4,6 Prozent) und Strom (plus 2,5 Prozent) legten nach Angaben der Statistiker zu. Wohnungsmieten erhöhten sich um 1,5 Prozent. Pauschalreisen verteuerten sich in der Reisesaison zu Ostern im Vergleich zum April des Vorjahres um 11,2 Prozent.

Anzeige

Nahrungsmittel kosteten den Angaben zufolge 0,5 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Vor allem für Gemüse (plus 9,8 Prozent) mussten Verbraucher mehr zahlen. Auch Brot und Getreideerzeugnisse (plus 3,0 Prozent) sowie Fleisch und Fleischwaren (plus 1,2 Prozent) wurden binnen Jahresfrist teurer. Günstiger wurden dagegen vor allem Obst (minus 8,0 Prozent) sowie Molkereiprodukte (minus 3,1 Prozent).

dpa