Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Inflationsrate im Juni wieder etwas gesunken: 1,8 Prozent
Mehr Hessen Wirtschaft Inflationsrate im Juni wieder etwas gesunken: 1,8 Prozent
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:25 28.06.2018
Euro-Banknoten und Münzen sind zu sehen. Quelle: Daniel Reinhardt/Archiv
Anzeige
Wiesbaden

Im Mai war die jährliche Inflationsrate - angetrieben vor allem von höheren Heizöl- und Spritpreisen - auf 1,9 Prozent gestiegen. Im April hatte die Teuerung 1,5 Prozent betragen. Im Vergleich zum Mai 2018 blieb das Niveau der Verbraucherpreise im Juni unverändert.

Für Energie mussten Verbraucher aber auch im Juni deutlich tiefer in die Tasche greifen als ein Jahr zuvor. Insgesamt erhöhten sich die Energiepreise um 6,6 Prozent. Teurer wurden vor allem Heizöl (plus 33,6 Prozent) und Kraftstoffe (plus 10,6 Prozent). Hätten die Wiesbadener Statistiker die schwankungsanfälligen Energiepreise aus der Inflationsrate herausgerechnet, hätte sich ein Wert von 1,3 Prozent ergeben. Nahrungsmittel verteuerten sich im Juni binnen Jahresfrist um 3,0 Prozent.

Anzeige

dpa