Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Inflation in Hessen im August auf 1,3 Prozent gesunken
Mehr Hessen Wirtschaft Inflation in Hessen im August auf 1,3 Prozent gesunken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:03 29.08.2019
Anzeige
Wiesbaden

Im Juli hatte die Rate bei 1,4 Prozent gelegen, im Juni bei 1,5 Prozent. Gegenüber dem Vormonat sanken die Verbraucherpreise im August um 0,1 Prozent.

Für Energie mussten die Menschen in Hessen 0,7 Prozent weniger zahlen als im August 2018. Deutlich günstiger waren binnen Jahresfrist Heizöl (minus 6,6 Prozent) und Kraftstoffe (minus 4,8 Prozent). Etwas teurer als ein Jahr zuvor waren Strom und Erdgas. Ohne Berücksichtigung der Energiepreise hätte die Inflationsrate im August bei 1,5 Prozent gelegen.

Anzeige

Tiefer ins Portemonnaie greifen mussten Verbraucher dagegen für Nahrungsmittel, die sich binnen Jahresfrist um 2,9 Prozent verteuerten. Deutlich mehr kosteten vor allem Gemüse (plus 12,0 Prozent), Fleisch und Fleischwaren (plus 4,8 Prozent) sowie Brot und Getreideerzeugnisse (plus 3,7 Prozent).

dpa