Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Große regionale Unterschiede beim Wohlstand in Hessen
Mehr Hessen Wirtschaft Große regionale Unterschiede beim Wohlstand in Hessen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:09 24.04.2019
Euro-Banknoten und Münzen sind in Frankfurt am Main zu sehen. Quelle: Daniel Reinhardt/Archivbild
Düsseldorf/Frankfurt/Main

Sie liegen damit bundesweit an dritter Stelle nach dem Landkreis Starnberg und der Stadt Heilbronn.

Schlusslicht in Hessen ist die Stadt Offenbach mit 17 687 Euro pro Kopf. Dort verringerte sich das verfügbare Einkommen nach Abzug der Inflation seit dem Jahr 2000 um 8,7 Prozent. Insgesamt stiegen die Einkommen der Privathaushalte in Hessen von 2000 bis 2016 durchschnittlich um 7,9 Prozent auf 22 454 Euro pro Person. Die Forscher werteten Daten der Statistischen Landesämter und des Bundes für 401 deutsche Landkreise und kreisfreie Städte aus.

dpa

Immer mehr Bäckereien und Fleischereien in Hessen schließen ihre Geschäfte: Die Zahl der handwerklichen Betriebe sank in den vergangenen zehn Jahren um gut 34 beziehungsweise fast 32 Prozent.

23.04.2019

Die Sparkassen in Thüringen sind laut einem Bericht mit rund 8,6 Millionen Euro an der Rettung der angeschlagenen Landesbank NordLB beteiligt. Diese Summe entspreche ihrem Anteil am regionalen Stützungsfonds der Sparkassen, berichtete MDR Thüringen am Sonntag unter Berufung auf den Sparkassen- und Giroverband Hessen-Thüringen.

21.04.2019

Wer sparen kann, spart vor allem fürs Alter. Eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag des Genossenschaftsverbandes ergab jedoch zugleich: Ein Drittel der Menschen (32 Prozent) in Deutschland legt überhaupt kein Geld an, weil ihnen nach eigenen Angaben die Mittel dazu fehlen.

21.04.2019