Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Gewerkschaft sorgt sich um Pharma-Standort
Mehr Hessen Wirtschaft Gewerkschaft sorgt sich um Pharma-Standort
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:18 25.03.2021
Anzeige
Marburg

Die Polizei zählte zu Beginn der Aktion etwa 100 Teilnehmer. Viele Betriebe an dem Standort vermeldeten seit Jahren "satte Gewinne", hatte die Gewerkschaft zuvor mitgeteilt. "Dessen ungeachtet wird gegenüber den Beschäftigten mit Kündigungen und Abspaltungen gedroht."

Ein Anlass für die Demonstration war der Sprecherin zufolge die Situation beim Unternehmen CSL Behring in Marburg. Dieses plant nach eigenen Angaben "globale und lokale Änderungen" an der Organisationsstruktur, mit Auswirkungen auch auf Mitarbeiter in Deutschland: "Wir gehen aktuell davon aus, dass aufgrund dieser Veränderungen in Deutschland Arbeitsplätze, unter anderem im I&T-Bereich, abgebaut werden", hieß es.

"Wir verstehen, dass die Veränderungen, die CSL weltweit und hier in Marburg vornimmt, bei unseren Mitarbeitenden Ängste und Unsicherheiten auslösen", sagte Michael Schröder, Geschäftsführer und Standortleiter von CSL Behring in Marburg, laut Mitteilung. Aktuell stehe man mit dem Betriebsrat für die weiteren Schritte im Dialog.

Am Marburger Pharmastandort namens "Behringwerke" sind mehrere Unternehmen mit insgesamt etwa 6500 Beschäftigten ansässig. Zuletzt gewann der Industriepark bundesweit an Bekanntheit, weil dort vor wenigen Monaten das Mainzer Unternehmen Biontech ein Werk zur Produktion von Corona-Impfstoff übernommen hatte.

© dpa-infocom, dpa:210325-99-971809/2

dpa