Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Gewerkschaft Ufo kündigt Tarifverträge bei Lufthansa
Mehr Hessen Wirtschaft Gewerkschaft Ufo kündigt Tarifverträge bei Lufthansa
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:21 23.01.2019
Eine Lufthansa-Maschine auf dem Frankfurter Flughafen. Quelle: Silas Stein/Archiv
Frankfurt/Main

Ab diesem Zeitpunkt sind dann theoretisch Warnstreiks möglich, ohne dass Ufo dazu bereits konkrete Planungen angekündigt hätte.

Der Lufthansa-Konzern will nach Angaben einer Sprecherin vom Mittwoch zunächst das Forderungspaket der Gewerkschaft abwarten. Die Ufo-Flugbegleiter hatten zuletzt im Jahr 2015 bei der Lufthansa gestreikt. Der harte Konflikt war erst mit Hilfe des Schlichters Matthias Platzeck beigelegt worden.

Noch in diesem Monat sind laut Unternehmen Gespräche terminiert, bei denen über Tariffragen gesprochen werden soll. Der Termin sei allerdings vor der Kündigung vereinbart worden. Noch nicht ausgeräumt sind Differenzen um möglicherweise unrechtmäßige Zahlungen an die Ufo und ihren Tarifvorstand Nicoley Baublies. Die Lufthansa verlangt knapp eine Million Euro zurück.

dpa

Der Darmstädter Pharma- und Chemiekonzern Merck will mit dem Internetunternehmen Tencent digitale Gesundheitsdienste in China entwickeln. Dazu unterzeichneten die beiden Firmen am Mittwoch eine Absichtserklärung, wie Merck mitteilte.

23.01.2019

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat an die hessische Wirtschaft appelliert, sich stärker für Europa zu engagieren. "Wir müssen als Europäer beieinander bleiben und wahrnehmbar sein", sagte der in der vergangenen Woche wiedergewählte Landeschef am Dienstag vor der Industrie- und Handelskammer Frankfurt.

22.01.2019

In Hessen ist die Sperrzone wegen der Blauzungenkrankheit von Tieren ausgeweitet worden: Mehr als die Hälfte der Landesfläche ist nun Sperrgebiet, wie das Umweltministerium am Dienstag mitteilte.

22.01.2019