Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Fresenius Medical Care bekommt weibliche Spitze
Mehr Hessen Wirtschaft Fresenius Medical Care bekommt weibliche Spitze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:55 03.05.2022
Carla Kriwet, neue Spitze von Fresenius Medical Care.
Carla Kriwet, neue Spitze von Fresenius Medical Care. Quelle: Bernd von Jutrczenka/dpa/Archivbild
Anzeige
Bad Homburg

Powell scheide altersbedingt mit dem Auslaufen seines Vertrages Ende Dezember 2022 aus dem Vorstand aus. Zudem wurde Vertrag der Finanzchefin Helen Giza um weitere fünf Jahre verlängert. Sie wird zusätzlich die Rolle der stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden übernehmen.

Kriwet war den Angaben zufolge zuletzt Vorsitzende der Geschäftsführung der BSH Hausgeräte GmbH. Davor hatte sie Führungspositionen bei Philips, Drägerwerk und Linde inne. Rice Powell führt den im deutschen Leitindex Dax notierten Dialysekonzern seit Januar 2013 als Vorstandsvorsitzender an. Er ist seit 1997 im Unternehmen und wurde im Januar 2004 in dessen Vorstand berufen.

Fresenius Medical Care betreibt weltweit gut 4100 Dialysezentren für Nierenkranke und versorgt dort rund 345.000 Patienten. Bei Menschen mit Nierenversagen muss das Blut regelmäßig per Dialyse gereinigt werden. Zugleich ist FMC führender Anbieter von Produkten wie Dialysegeräten, Dialysatoren und damit verbundenem Einweg-Zubehör.

© dpa-infocom, dpa:220503-99-146043/3

dpa