Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Fresenius-Chef Sturm verlässt Lufthansa-Aufsichtsrat
Mehr Hessen Wirtschaft Fresenius-Chef Sturm verlässt Lufthansa-Aufsichtsrat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:17 03.03.2021
Stephan Sturm, Vorsitzender des Vorstands der Fresenius SE.
Stephan Sturm, Vorsitzender des Vorstands der Fresenius SE. Quelle: Frank Rumpenhorst/dpa/Archivbild
Anzeige
Frankfurt/Main

Sturm, der den Bad Homburger Gesundheitskonzern lenkt, ist seit April 2015 im Aufsichtsrat der Airline und leitet seit Januar 2018 den Prüfungsausschuss.

An die Stelle von Sturm soll Daimler-Vorstandsmitglied Britta Seeger auf der Lufthansa-Hauptversammlung in den Aufsichtsrat gewählt werden. Die 51-jährige Betriebswirtin verantwortet bei dem Autobauer den Mercedes-Benz Cars Vertrieb. Die Managerin sei eine gute Nachfolgerin für Sturm, der den Aufsichtsrat "auf eigenen Wunsch" verlasse, erklärte Lufthansa-Aufsichtsratschef Karl-Ludwig Kley.

Der Vorsitz im Prüfungsausschuss, den Sturm innehat, soll dann auf Ex-BMW-Chef Harald Krüger übergehen. In seiner Sitzung am Mittwoch beschloss der Aufsichtsrat zudem, den Vertrag mit Lufthansa-Vorstand Detlef Kayser vorzeitig um drei Jahre bis Ende 2024 zu verlängern. Er verantwortet die operativen Prozesse sowie das Flotten- und Infrastrukturmanagement der Lufthansa Gruppe.

© dpa-infocom, dpa:210303-99-674901/2

dpa