Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Frankfurter Krisenstab zu Corona-Krise wird erweitert
Mehr Hessen Wirtschaft Frankfurter Krisenstab zu Corona-Krise wird erweitert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:59 27.03.2020
Peter Feldmann (SPD), Oberbürgermeister von Frankfurt am Main. Quelle: Andreas Arnold/dpa/Archivbild
Anzeige
Frankfurt/Main

Neben Wirtschaftsdezernent Markus Frank, der den Stab gegründet hatte, gehören dem Gremium auch Vertreter der Industrie- und Handelskammer Frankfurt, der Handwerkskammer Rhein-Main, des Handelsverbands Hessen-Süd, der Agentur für Arbeit, der Vereinigung der Hessischen Unternehmerverbände und anderer Organisationen und Verbände an.

Wichtig sei schnelles und transparentes Handeln, sagte Feldmann der Mitteilung zufolge. "Die Betriebe sollen schnellstmöglich und unkompliziert an die von Bund und Land zur Verfügung gestellten Sicherungen gelangen. Zur gleichen Zeit bemühen wir uns, Arbeitgeber und Arbeitnehmer in der jetzigen Situation so weit wie möglich zu entlasten."

Anzeige

Der Krisenstab plant auch einen Appell an die städtischen Gesellschaften wie den Energielieferant Mainova, um Betrieben und Menschen in Not beispielsweise Stromrückstände zu erlassen oder in Zusammenarbeit mit den Behörden zu stunden. Der gleiche Appell geht den Angaben zufolge an die privaten Vermieter.

dpa

Anzeige