Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Frankfurt und Umland zählen zu ökonomisch stärksten Regionen
Mehr Hessen Wirtschaft Frankfurt und Umland zählen zu ökonomisch stärksten Regionen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:28 04.06.2020
Die Frankfurter Skyline vor der untergehenden Sonne. Quelle: Boris Roessler/dpa/Archivbild
Anzeige
Frankfurt/Main

Das zeigt ein Regionalranking des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), für das 401 Landkreise und kreisfreie Städte in der Bundesrepublik untersucht wurden. Demnach steht Frankfurt auf Platz 5, gefolgt vom Main-Taunus-Kreis auf Platz 6 und dem Hochtaunuskreis auf Platz 8. Mit den angrenzenden Kreisen platziere sich Frankfurt als zweitstärkste Wirtschaftsregion in Deutschland nach dem Raum München.

Für das am Donnerstag veröffentlichte Ranking haben die IW-Forscher Wirtschaftsstruktur, Arbeitsmarkt und Lebensqualität analysiert. Hinter diesen Feldern stehen 14 Indikatoren wie gemeindliche Steuerkraft, Anteil hoch qualifizierter Beschäftigter, Überschuldung, Altersschnitt, Ärztedichte, Straftaten sowie Zu- und Abwanderung.

Anzeige

Ganz oben in den Rangliste beim erreichen Niveau steht der Landkreis München, vor der bayerischen Hauptstadt und der kreisfreien Stadt Coburg. Das Ruhrgebiet schneidet insgesamt am schlechtesten ab. Vier der letzten zehn Plätze belegen kreisfreie Städte aus der Region: Oberhausen, Herne, Duisburg und das Schlusslicht Gelsenkirchen.

Im Ranking der dynamischsten Regionen punktet Mainz. Unter diesen Aufsteigern landet der Landkreis Mainz-Bingen auf Platz eins vor Suhl (Thüringen) und dem Landkreis München. Die Gegend um Mainz habe in den vergangenen Jahren wirtschaftlich zugelegt, so die IW-Forscher. Viele neue und bereits ansässige Unternehmen sorgen hier für hohe Gewerbesteuereinnahmen. Der Hochtaunuskreis steht auf Platz neun. Dort habe sich das hohe Entwicklungsniveau verstetigt, hieß es.

dpa

Anzeige