Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Fluggastrechte abtreten? Wettbewerbszentrale gegen Ryanair
Mehr Hessen Wirtschaft Fluggastrechte abtreten? Wettbewerbszentrale gegen Ryanair
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:16 27.11.2019
Flugzeuge der irischen Airline Ryanair stehen auf dem Vorfeld des Flughafens Weeze. Quelle: Marcel Kusch/dpa/Archivbild
Bad Homburg

Angriffspunkt am Landgericht Frankfurt sind die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Fluggesellschaft, wie die Zentrale am Mittwoch in Bad Homburg mitteilte. Darin werde der Passagier verpflichtet, seine Ansprüche beispielsweise aus Verspätungen zunächst persönlich anzumelden.

Nach Ansicht der Wettbewerbshüter müsste es dem Verbraucher aber frei stehen, auf welche Weise er seine Rechte geltend machen will. Er könne damit beispielsweise einen Anwalt beauftragen oder seine Ansprüche an einen "Legal Tech"-Anbieter abtreten. Ryanair äußerte sich zunächst nicht zu dem Vorgang.

dpa

Vor allem im Rhein-Main-Gebiet wird das Wohnen für immer mehr Menschen unerschwinglich. Doch nicht alle Kosten steigen gleich schnell. Manches ist sogar billiger geworden.

27.11.2019

Der frühere Chef der Deutschen Bank, Josef Ackermann, muss nicht als Zeuge im Prozess um die Übernahme der Postbank aussagen. Ackermann und ein weiteres ehemaliges Vorstandsmitglied der Deutschen Bank hätten ein Zeugnisverweigerungsrecht, weil gegen sie Strafanzeigen eingereicht worden seien, entschied der 13. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Köln am Mittwoch.

27.11.2019

Der vor einem möglichen Börsengang stehende Öl- und Gaskonzern Wintershall Dea fährt die Produktion hoch. Allerdings lasten niedrigere Preise auf dem operativen Ergebnis, wie das Unternehmen mit Sitz in Kassel und Hamburg am Mittwoch mitteilte.

27.11.2019