Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Flughafen Frankfurt erwartet nach Streik Andrang am Samstag
Mehr Hessen Wirtschaft Flughafen Frankfurt erwartet nach Streik Andrang am Samstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:03 08.11.2019
Zahlreiche Flüge der Lufthansa werden auf einer Anzeigetafel als gestrichen ausgewiesen. Quelle: Matthias Balk/dpa
Frankfurt/Main

Viele Lufthansa-Kunden hätten umgebucht und seien auf Samstag ausgewichen. Fluggäste sollten zweieinhalb Stunden vor Abflug am Flughafen sein.

Am zweiten Tag der Flugbegleiterstreiks bei Lufthansa gab es am Drehkreuz Frankfurt wieder Hunderte Ausfälle. Am Morgen seien 415 von 1362 Flügen annulliert worden, sagte der Flughafensprecher. An den Terminals sei es aber ruhig, viele Kunden hätten sich auf den Streik eingestellt. In München fallen am Freitag laut Lufthansa mehr als 200 Flüge aus. Auch nach Streik-Ende werden für Samstag noch einige Absagen erwartet, weil Maschinen und Crews nicht an den richtigen Einsatzorten sind.

Nach dem Sonderflugplan der Lufthansa sollen am Freitag weltweit rund 600 Flüge ausfallen. Insgesamt rechnet die Airline mit 180 000 betroffenen Passagieren während des 48-stündigen Ausstands.

dpa

Darmstadt, Wiesbaden und nun bald Frankfurt: Im Streit über zu hohe Schadstoffwerte in der Luft fällt in einem Monat die Entscheidung über mögliche Fahrverbote in der größten hessischen Stadt. Richtig optimistisch ist man dort nicht.

08.11.2019

Viele Elektroauto-Besitzer laden ihre Fahrzeuge daheim. Doch bei Eigentümergemeinschaften ist die Installation einer Ladesäule im Haus kompliziert. Das muss sich ändern, fordern Hessens Hausverwalter.

08.11.2019

Aus dem milliardenschweren "Sofortprogramm saubere Luft" der Bundesregierung gegen Diesel-Abgase sind insgesamt 112 Millionen Euro an hessische Städte und Gemeinden geflossen.

08.11.2019