Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Feldmann unbeeindruckt von Kritik wegen IAA-Entscheidung
Mehr Hessen Wirtschaft Feldmann unbeeindruckt von Kritik wegen IAA-Entscheidung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:40 30.01.2020
Der Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD)bei einer Stadtverordnetenversammlung. Quelle: Frank Rumpenhorst/dpa/Frank Rumpenhorst/dpa/Archivbild
Anzeige
Frankfurt/Main

Feldmann habe leidenschaftslos agiert und trage "definitiv eine Mitschuld an dem Aus". Auch CDU-Mann Nils Kößler zog Feldmann zur Verantwortung. Und Markus Fuchs (AfD) sagte: "Dem Oberbürgermeister ist sein Ökopopulismus vor die Füße gefallen." Feldmann selbst wollte keine Fehler erkennen. "Wir haben uns gut präsentiert", erklärte er. Es gäbe keinen Grund sich kleinzumachen.

Am Mittwochabend hatte der Verband der Automobilindustrie (VDA) unter sieben deutschen Bewerber-Städten eine Vorauswahl getroffen und schon in der ersten Runde gegen Frankfurt entschieden. Im Rennen bleiben Berlin, Hamburg und München.

Anzeige

Planungsdezernent Mike Josef (SPD) meinte, Frankfurt wäre quasi ohne Chance gewesen. Es sei ein "offenes Geheimnis", dass der VDA immer wieder damit kokettiere, die IAA nach Berlin zu holen. "Wenn ich mir angucke, wie sich in den letzten Jahren Frankfurt entwickelt hat und wie sich die IAA entwickelt hat, dann kann man das schon ins Verhältnis setzen", sagte Feldmann und verwies auf steigende Job- und Übernachtungszahlen in der Stadt. Seiner Auffassung nach liegt das nicht an der "vielgeschätzten IAA".

Die Internationale Automobilausstellung IAA fand seit 1951 in Frankfurt statt. Die letzte Ausgabe vergangenes Jahr gilt mit einem Besuchereinbruch als Misserfolg. Nur noch 560 000 Menschen kamen zur Ausstellung - 2017 waren es 810 000 gewesen. Feldmann hatte allerdings selbst Kritik an der IAA geübt, auf der er nach seiner Darstellung im September 2019 kein Grußwort sprechen durfte.

dpa

Anzeige