Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Wirtschaft Europäischer Zulieferverband fordert mehr Unterstützung
Mehr Hessen Wirtschaft Europäischer Zulieferverband fordert mehr Unterstützung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:26 11.09.2019
Frankfurt/Main

"Die Wettbewerbsfähigkeit ist unter Druck, und die Wirtschaftskraft schwächelt, zugleich spüren wir in der EU Belastungen aus Mängeln am Regulierungsrahmen", sagte Vavassori. Die Bemühungen der EU sollten darauf abzielen, die Technologieführerschaft in kritischen Feldern wie Sensoren, künstlicher Intelligenz und fortgeschrittener Batterieproduktion zu erreichen, damit nicht andere Regionen eine dominierende Rolle bekämen.

Konkret müsse die finanzielle Unterstützung für Forschung und Entwicklung eine wichtige Rolle im Wettbewerb mit anderen Weltregionen spielen und so hohe Budgets haben wie in den USA, China, Japan und Korea. Die Prozesse müssten unbürokratisch und technologieneutral sein.

dpa

Die europäischen Autohersteller fordern von der Politik deutlich mehr Anstrengungen zum Ausbau der Infrastruktur für alternative Antriebe. "Von unserer Seite bieten wir eine immer weiter wachsende Auswahl an alternativ angetriebenen Autos für die Kunden", sagte Carlos Tavares, Verbandspräsident des europäischen Herstellerverbandes Acea und Vorstandschef der französischen Opel-Mutter PSA, am Mittwoch auf der Automesse IAA in Frankfurt.

11.09.2019

Der Darmstädter Merck-Konzern erwartet für sein schwieriges Geschäft mit Spezialmaterialien eine baldige Rückkehr zu Wachstum. Von 2020 an soll der Umsatz jährlich aus eigener Kraft zwischen 2 und 3 Prozent zulegen, wie das Dax-Unternehmen am Mittwoch zu seinem Kapitalmarkttag mitteilte.

11.09.2019

Viele wollen Klimaschutz, doch wer soll für ihn zahlen? Diese Frage bewegt auch Wohnungsunternehmen in Hessen und Rheinland-Pfalz. Eine Obergrenzen für Mieten hätte aus ihrer Sicht verheerende Nebenwirkungen.

11.09.2019